Tierfreunde helfen Tieren in Not e.V.

Goetheweg 127     09247 Chemnitz OT Röhrsdorf
Tel. 03722 -       5927040

Felix Körner aus Zwickau


zurück

Hallo, Leute
 
Mir geht es hundegut.
Ich habe den Haushalt von Herrchen und Frauchen übernommen. Bei den täglichen Spaziergängen gibt es viel Neues zu entdecken und zu markieren.
Ich habe bereits schon Kumpelkontakt in der Nachbarschaft gehabt: einer war super lieb - der andere ein Bello. Man muss ja nicht mit Jedem Freundschaft schließen
Bei den Spaziergängen treibe ich meine Herrrschaft an - die wollen doch aktiviert werden - und das tue ich mit viel Fleiß
Essen schmeckt - gibt nur leider wenig; alles wird berechnet - aber mit meinem Blick kann ich schon Leckerli erbitten
Das Eingewöhnen fiel mir leicht. Durch die vielen Spaziergänge kann ich mich gut lösen.
Wenn wir nach Hause kommen, lege ich mich auf den Rücken - dann wird der Bauch gestreichelt - echt super.
Anfangs habe ich mich von den Beiden nicht hochnehmen lassen - mittlerweile habe ich gemerkt, dass nach dem blöden Bürsten es ein Leckerli gibt; auch tut es gar nicht weh, wenn man mich hochnimmt.
Am schönsten ist es in meinen weichen Kissen. Ins Bett darf ich nur morgens zum kuscheln - ist aber ok
Ich vertraue meinen Beiden, die haben mich echt lieb.
Auto fahren ist super. Ich nehme die Vorderbeine auf die Zwischenablage und schaue dem Fahrer beim Lenken zu. Natürlich hält mich Frauchen ganz fest, so dass beim Brmesen ich nicht durch die Scheibe rausche. Ein extra Sicherheitsgurt würde das auch verhindern.
Morgens arbeiten Frauchen und ich im Arbeitszimmer. Da vorher ein langer Spaziergang war, penne ich die Zeit - und danach geht´s ja wieder nach draussen.
So läßt es sich leben.
 
Für heute soll es genug sein.
Ich melde mich ganz bald wieder.
 
Euer Felix (vorher Beno) Frauchen und Herrchen
 


02.02.2015

zurück
P1010012.jpg
P1010021.jpg