Tierfreunde helfen Tieren in Not e.V.

Goetheweg 127     09247 Chemnitz OT Röhrsdorf
Tel. 03722 -       5927040

Post Ehemaliger

Viele Grüße von Kater Igor

(19.08.15)

Hallo liebes Tierfreunde-helfen-Team,   Kater Igor schickt liebe Grüße nach Röhrsdorf an das ganze Team und noch eventueller Katzen-Kollegen. Er hat sich nach den paar Wochen nun schon sehr gut eingelebt. Nach nicht einmal einem Tag hat er schon den Kontakt zu uns und unserer Paula gesucht. Auch wenn er anfangs erstmal mit der kalten Schulter von ihr leben musste, haben sie sich mittlerweile aneinander gewöhnt. Vielleicht finden sie auch irgendwann noch Gefallen daran miteinander zu kuscheln und sich nicht nur durch die Wohnung zu jagen :-   Zu uns selbst war er bereits nach wenigen Tagen sehr zutraulich und lässt sich nun schon richtig knuddeln. Das ist schön, denn da hatten wir uns schon auf eine längere Dauer eingestellt. Wir hoffen, dass es ihm weiterhin so gut gefällt und dass die beiden Katzen noch etwas mehr den Zugang zueinander finden. Aber das benötigt wohl alles Zeit.   Vielen Dank nochmal an das Team für die liebe Betreuung von Igor und schnellen und netten Vermittlung.   Liebe Grüße aus Burgstädt   Martin H. & Nicole L.

Post von Balin (ehemals Badis)

(05.07.15)

Hallo liebes Tierfreunde-Team, die erste Autofahrt war überhaupt kein Problem eher im Gegenteil. Balin fährt sehr gerne Auto und hüpft bereitwillig auf die Rücksitzbank. Derzeit üben wir aber trotzdem daran, dass er sich an die Transportbox gewöhnt. Er nutzt sie schon sehr gerne als Rückzugsort. Er ist ein großer Schmusebär, der sich mit seiner lieben und ruhigen Art in die Herzen aller schleicht. Nach seiner anfänglichen Schüchterheit fordert er recht schnell seine Streicheleinheiten bei neuen Personen ein. Ein paar Kommandos hat er auch schon gelernt, so klappt sein Name, "Decke" (sein Körbchen) und "Sitz" perfekt, aktuell üben wir "Platz". Seine anfängliche Futterverweigerung hat er nach einer Umstellung ganz schnell aufgegeben. Dem rohem Fleisch mit Gemüse, Reis oder Kartoffeln konnte er nicht wiederstehen. Im Anhang auch ein Bild, wo er sich auf einen Rinderknochen stürzt. Da kommt die "wilde Bestie" durch.^^ Wir haben auch schon ein paar Hundekumpels (Rüden und Hündinnen) mit denen wir regelmäßige Spaziergänge unternehmen und bei diesen heißen Temperaturen auch viel Zeit am See verbringen. Wobei er Wasser noch etwas kritisch gegenüber steht, aber bis zum Bauch tapst er gerne mit. Wir waren auch schon in der Hundeschule und Balin durfte sich alles in Ruhe ansehen und die Trainer kennen lernen. Demnächst beginnt dann das Training in der Gruppe, wenn die Temperaturen nicht mehr so extrem sind. Er ist ein sehr angenehmer Hausgenosse und wir sind sehr glücklich ihn bei uns zu haben.   Hier noch ein paar Bilder, wo man sehen kann wie schön ein Hundeleben sein kann.   Viele liebe Grüße von Balin, Katja und Rico

Neuigkeiten von Nils

(27.05.2015)

Hallo liebes Tierfreunde-Team, wie versprochen, einige Neuigkeiten von Nils. Unserem kleinen Racker geht es prima. Er ist frech wie Oskar und wird von allen nur verwöhnt. Nils hat sich ganz toll eingelebt und ist ein ganz lieber kleiner Kerl. Ob zu Hause oder auf Arbeit, ihm gefällt es überall. Er versteht sich super mit allen Nachbarshunden und auch auf Arbeit begrüßt er jeden „Neuling“ im Büro ganz eifrig. Zu Hause jagt und spielt er schön im Garten. Allerdings macht das auch müde und unser Nils schläft dann abends wie ein Baby, natürlich auf der eigenen Sofaecke. ? Er hört auch schon schön auf seinen Namen, Sitz funktioniert perfekt. (Allerdings ein Leckerchen ist Pflicht!) Nun üben wir fleißig Platz und Aus. Nils klaut auch gern mal eine Socke aus dem Wäschekorb. Am liebsten mag er Kuscheltiere. Da kann man immer so schön die Ohren, Beine und Arme abmontieren. ? Tja und so vergeht ein Tag wie nichts. Ich hab auch im Anhang ein paar Fotos. Wie ihr sehen könnt? So ein Hundeleben ist schon schön. ? ? Viele lieben Grüße und bis bald!! Familie Scharf und natürlich Nils

Nachricht von Melba

(27.05.2015)

Hallo liebe Tierfreunde, ich hoffe, ihr kennt euren Schützling Melba noch. Es war euer Wunsch, dass wir uns mal wieder melden. Melba hat sich schnell bei uns eingelebt und hat nun auch ihre Grenzen ausgetestet. Wir unternehmen viel mit ihr und sie ist wirklich eine sehr verspielte Maus. Am Anfang hat sie etwas wenig gefressen, aber das hat sich nun auch normalisiert. Wir haben euch mal ein paar Bilder als Anhang geschickt. Da waren wir heute etwas spielen. mit freundlichen Grüßen Marcel und Liesa

Neues von Tobi

(28.02.2015)

Hallo liebe Tierheimmitarbeiter, heute mal ein paar Neuigkeiten von Tobi. Er hat sich prima bei uns eingelebt und ist einfach nur ein Schatz. Unsere Wayona hat sich mittlerweile auch an ihn gewöhnt. Also kurzum : Alles bestens. Wir waren auch schon zum Tierarzt mit ihm, haben ihn gründlich durchchecken lassen. Alles super, sagt der Tierarzt. Er freut sich über jede Streicheleinheit und kann auch problemlos mal allein ( mit Wayona ) bleiben. Meistens aber braucht er das garnicht, weil die Oma unsere Hunde betreut, wenn wir zur Arbeit sind. In der letzten Woche war Tobi als Therapiehund im Einsatz. Eine befreundete Ergotherapeutin hat ihn in eine Gruppe Senioren mitgenommen. Endlich wurde seinem Wunsch nach Dauerstreicheln nachgekommen ! Er war danach aber doch sichtlich geschafft und mußte sich erstmal ausruhen. Wie Sie sehen geht es Tobi gut. Ein paar Bilder schicken wir noch mit. Viele Grüße aus Magdeburg von Familie Rettig, Wayona und Tobi.  

Grüße von cherub

(09.03.2015)

Hallo ihr, ich hoffe ihr habt mich noch nicht vergessen. Ich bin es cherub. Die neuen sagen jetzt chaco zu mir. Ich tue so als höre ich drauf. Sie haben sich ganz gut an mich gewöhnt. ... äh ich an sie??. Ich habe schon viel gelernt, wie man  sich so benimmt. Ich glaube da müssen alle Hunde durch. Ich bin auch schon stubenrein und bleib auch mal allein. Meine neuen Zweibeiner haben viele schöne Sachen, socken und hausschuhe einfach herlich. Aber jetzt nehmen sie mir Sie immer wieder weg. Dafür bekomme ich jetzt einen leckeren Knochen ganz für mich allein. Meine neuen Menschen sind echt glücklich mit mir und geben mich net mehr her. Ach Danke das ich eine zeit bei euch leben durfte und ich dadurch meine Familie finden konnte. Danke für eure Unterstützung. Es grüßt euch ganz lieb   Chaco und die Häcker' s

Yade im neuen Zuhause

(11.03.2015)

Hallo liebes Team von Tierfreunde helfen Tieren in Not,   wir wollten einmal ein paar Schnappschüsse von unserer (nun heißt sie Frieda) Frieda rüberschicken.   Sie hat ihre zwei Wochen gebraucht, um sich gut einzuleben und ihre Angst abzulegen. Aber jetzt ist sie dermaßen aufgetaut, dass sie sogar unseren Boxer zum Kuscheln zwingt und ihn ständig abschleckert. Den findet sie nämlich total cool und macht ihm deswegen auch alles nach. Das ist sehr witzig. Allgemein ist sie extremst kuschelbedürftig, was wir ja ganz toll finden. Und auch große Runden am See läuft sie ohne Murren mit. Gefräßig ist sie neuerdings auch - so dass wir davon ausgehen, dass sie es bei uns ganz toll findet. Das merkt man schon daran, dass wir auf Schritt und Tritt mit wedelndem Schwänzchen verfolgt werden. Jetzt wo das Wetter schöner wird verbringen wir unsere Tage im Garten, da liegt sie in der Sonne und schläft neben unserem Edgar.   Wir sind sehr froh über unsere Frieda und würden sie um nix in der Welt mehr hergeben.   Wir hoffen die Bilder gefallen Euch.   Liebe Grüße aus Leipzig   V. und A. Claus

Felix Körner aus Zwickau

(02.02.2015)

Hallo, Leute   Mir geht es hundegut. Ich habe den Haushalt von Herrchen und Frauchen übernommen. Bei den täglichen Spaziergängen gibt es viel Neues zu entdecken und zu markieren. Ich habe bereits schon Kumpelkontakt in der Nachbarschaft gehabt: einer war super lieb - der andere ein Bello. Man muss ja nicht mit Jedem Freundschaft schließen Bei den Spaziergängen treibe ich meine Herrrschaft an - die wollen doch aktiviert werden - und das tue ich mit viel Fleiß Essen schmeckt - gibt nur leider wenig; alles wird berechnet - aber mit meinem Blick kann ich schon Leckerli erbitten Das Eingewöhnen fiel mir leicht. Durch die vielen Spaziergänge kann ich mich gut lösen. Wenn wir nach Hause kommen, lege ich mich auf den Rücken - dann wird der Bauch gestreichelt - echt super. Anfangs habe ich mich von den Beiden nicht hochnehmen lassen - mittlerweile habe ich gemerkt, dass nach dem blöden Bürsten es ein Leckerli gibt; auch tut es gar nicht weh, wenn man mich hochnimmt. Am schönsten ist es in meinen weichen Kissen. Ins Bett darf ich nur morgens zum kuscheln - ist aber ok Ich vertraue meinen Beiden, die haben mich echt lieb. Auto fahren ist super. Ich nehme die Vorderbeine auf die Zwischenablage und schaue dem Fahrer beim Lenken zu. Natürlich hält mich Frauchen ganz fest, so dass beim Brmesen ich nicht durch die Scheibe rausche. Ein extra Sicherheitsgurt würde das auch verhindern. Morgens arbeiten Frauchen und ich im Arbeitszimmer. Da vorher ein langer Spaziergang war, penne ich die Zeit - und danach geht´s ja wieder nach draussen. So läßt es sich leben.   Für heute soll es genug sein. Ich melde mich ganz bald wieder.   Euer Felix (vorher Beno) Frauchen und Herrchen  

Leslie

(28.11.2014)

Liebes Tierfreunde-Team, endlich kommen wir mal dazu, ein paar Bilder von Leslie in ihrem neuen zu Hause zu schicken. Sie ist eine sehr aufgeweckte, witzige und lebensfrohe kleine Hundeprinzessin und weiß sich selbstbewusst zu behaupten gegenüber anderen Hunden, die uns unterwegs begegnen. Sie macht kurze klare Ansagen, wenn ihr einer zu nahe kommt, und das wird auch immer vom Gegenüber respektiert. Gegenüber Männern ist sie sehr skeptisch und kläfft die lieber erstmal auf Abstand (wahrscheinlich wg, ihrer uns unbekannten Vergangenheit und Erlebnissen, die zu ihrem Rücken-Leiden führten), es konnten aber schon einige zu ihrem Löwenherz durchdringen. Bisher haben wir noch keine ersichtliche Schmerzperiode erlebt, sie ist stets aufgeweckt, neugierig und freudevoll und auf Spaziergängen sehr agil. Je schneller sie läuft, umso weniger Probleme scheint sie zu haben. Beim gehen humpelt sie natürlich nach wie vor - der Schaden ist ja bekanntlich irreparabel, aber sie scheint keine unerträglichen Schmerzen zu haben. Unsere Tierärztin meinte, solange es ihr so gut geht sollen wir nichts Richtung OP unternehmen, auch die Rücksprache mit der Tierklinik Dresden ergab dieses Zwischenfazit. Wir genießen jeden Tag und freuen uns, sie bei uns zu haben, eine wahre Bereicherung für das Rudel und die zwei Schäfer-Opas hält sie auch fit. Viele Grüße aus Potsdam und Umgebung! Leslie und der Rest der Familie :)

Troja ...

(10.11.2014)

Hallo Ihr Lieben, heute möchten wir uns noch mal für den lieben Empfang am Freitag bedanken. Und noch mal tausend Dank an Nicole, dass wir unsere Troja am Sonntag holen konnten und sie extra gekommen ist um uns die kleine Maus zu vermitteln. DANKE DANKE.... Troja haben wir allerdings kurzerhand in Jule umgetauft. Sie ist so eine liebe und liegt hier auf dem Sofa als hätte sie noch nie was anderes gemacht. Auch heute in ihrer ersten Nacht war sie total lieb und hat bis morgens durch geschlafen. Mit unseren beiden Katern hat sie überhaupt keine Probleme, die werden abgeschleckt ohne Ende. Paula und Lotti scheinen auch zufrieden zu sein. Wir senden Ihnen herzliche Grüße aus Hessen, Paula, Lotti, Jule, Ernie und Hoschi und natürlich auch wir Zweibeiner ;o))  

Abby geht´s super!

(29.05.2014)

Sehr geehrte Frau Barthel, liebes Tierfreunde Team! Heute ist Abby nun schon eine Woche bei uns und obwohl es nur eine Woche ist, kommt es uns schon viel länger vor. Unsere Herzen hatte sie ja bereits beim 1. Treffen erobert, aber wie wir uns jetzt schon nach einer Woche verstehen, hätten wir nicht zu träumen gewagt. Sie ist sehr liebesbedürftig und geniest jede Streicheleinheit, Fell-, Ohren- oder Faltenpflege ausgiebig. Und dass sie eigentlich den ganzen Tag tun kann, was sie will. Sie ist äußerst entspannt und bleibt sogar schon völlig unproblematisch mal alleine, wenn wir Besorgungen erledigen. Dann liegt sie in ihrem Körbchen, schläft und empfängt uns danach mit überschwänglicher Freude. Bei Sonnenschein ist sie am liebsten auf der Terrasse oder im Garten. Bei dem Regen der letzten Tage, kostet es uns aber alle Überredungskraft und manches Leckerli, um sie nach draußen zu bewegen. An der Leine läuft sie schon gut zwei halbstündige Runden am Tag. Nachts schläft sie laut schnarchend durch und sauber ist sie auch. Sie geht ausschließlich auf Rasen oder ausgelegte Handtücher. Wir haben im Haus nur Hartböden und die Handtücher haben wir gleich entfernt. So funktioniert alles absolut super. Wir haben die Nudeln gegen Flocken Vollkost ersetzt, das tut Ihrer Haut gut und sie hat jetzt auch schon 200g zugenommen. Es ist also rundum alles bestens! Auf dem Foto sehen Sie ihren Lieblingsplatz bei Sonnenschein, da hat sie alles im Blick und wenn Passanten vorübergehen, werden sie am Zaun freundlich von ihr begrüßt und wer es mag, wird abgeleckt! Wir möchten uns noch einmal recht herzlich für Ihr Vertrauen bedanken und Ihnen versichern, dass sie es bei uns immer gut haben wird. Diesen Schatz geben wir freiwillig nie wieder her!     Und jetzt geht´s in Bettchen! Mit freundlichen Grüßen   K. & T. Soldat

Risco - unser Goldstück!

(14.04.2014)

Liebe Tierfreunde,   heute wollen wir uns einmal melden, um zu berichten, wie es eurem ehemaligen Schützling Risco (abgeholt am 05.04.14) so geht. Risco hat sich in sehr kurzer Zeit schon sehr gut eingelebt & hat sich ebenfalls sofort in die Familie & den Familienalltag integriert. In den ersten beiden Nächten, die er bei uns war, kam er 1 – 2x aus seinem eigenen Zimmer an unser Bett, hat kurz auf beiden Seiten des Bettes nachgeschaut, ob wir noch da sind & ist dann wieder in sein Zimmer, in sein Körbchen gestiegen & hat weiter geschlafen. Schlafen ist generell eines seiner liebsten Hobbies! Wochentags müssen wir ihn früh immer wecken, damit er auch seinen Morgenspaziergang nicht verpasst… Beim Spazierengehen ist er ruhig, schnüffelt gern & ausgiebig & freut sich, wenn wir auf dem Weg andere Hunde treffen. Ans Autofahren hat er sich auch schon gut gewöhnt & fährt nun ganz gelassen mit. Wobei er wahnsinnig aus sich heraus geht, das ist, wenn er im Wasser spielt. Man kann sich gar nicht vorstellen, wie dieser ruhige, gemütliche Hund plötzlich „abgeht“, wenn man ihn in Bach oder Teich schickt: da wird herumgetollt, gerannt, geschwommen, Stöckchen geholt & übermütig umher gesprungen! Für uns ist das wirklich eine Freude anzusehen!! Mittlerweile hat er auch großes Interesse daran, Stöckchen nicht nur im Wasser zu holen, sondern auch an Land zu apportieren. Und besonders viel Freude machen ihm die Ausflüge ins Grüne & ins Wasser mit seinen beiden Wolfshunde-Freundinnen. Auch einen Berner Sennenhundrüde zählt er schon zu seinen Freunden. Bei allen Besuchen, die wir mit ihm bis jetzt unternommen haben, zeigte er sich höchst vorbildlich & schmuste sich schon nach kurzer Zeit in alle Herzen. Ausgiebige Schmusestunden braucht er auch abends immer – er hält stundenlang still, wenn er gekrault & gestreichelt wird & schiebt seinen Kopf sofort wieder unter unsere Hände, sobald wir aufhören, ihn zu streicheln. In die Badewanne musste er auch schon (wie nicht anders zu erwarten, war er auch in dieser Situation ganz brav) & bei unserem „Stamm-Tierarzt“ haben wir ihn ebenfalls vorgestellt. Auf verschiedene Befehle wie „Sitz“, „Bleib“, „Hierher“ hört er gut, aber wir arbeiten an der Erweiterung. ;-) Kurzum: Risco ist ein echtes Goldstück & passt blendend zu uns! Wir freuen uns riesig, ihn nun an unserer Seite zu haben! Anbei findet ihr ein paar Schnappschüsse von ihm. Ansonsten möchten wir uns noch einmal ganz, ganz herzlich für euren Einsatz, liebe Tierfreunde, & eure Hilfe & Tierliebe bedanken! Macht weiter so!   Zum Osterspaziergang würden wir ja auch gern mitgehen, aber 14 Uhr schaffen wir nicht – da liegt unsere Tochter noch im Mittagsschlaf. Wenn es möglich ist, würden wir einfach später (gegen 15:30 Uhr?) in der Tierherberge vorbeikommen?!   Viele liebe Grüße Risco & Familie

Neuigkeiten von Bengel/Leopold

(03.04.2014)

Guten Abend liebe Tierfreunde,   es ist nun schon 2 Wochen her, dass Bengel - der nun Leopold heißt - bei uns eingezogen ist. Anfangs war er noch sehr scheu und zurückhaltend, man kann sagen er hat die ersten zwei Tage nur unter dem Bett verbracht. Doch nach und nach gewöhnte er sich an seine Umgebung und wurde von Tag zu Tag zutraulicher. Er frisst gut & nutzte bis auf eine Ausnahme immer das Katzenklo. Wir sind sehr froh Ihnen mitteilen zu können, dass es uns als auch Leopold sehr gut geht. Anbei schicken wir Ihnen Fotos von Leopold in seiner neuen Umgebung. Viel Spaß und vielen Dank Tommy Trixa & Rebecca Gaiser

Hier ist Euer Bilbo.

(16.03.2014)

Guten Tag liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ich wollte mich mal melden und Euch den Lagebericht durchgeben. Also ich habe ein wunderschönes Zuhause gefunden. Meine 2 Zweibeiner sind sehr gut zu mir und erfüllen mir fast jeden Wunsch, man muss nur mal ein bisschen Mauzen. Ich habe ein ganzes Haus für mich alleine. Mit meinem Nachbarshund habe ich auch schon Bekanntschaft geschlossen. Er ist zwar sehr groß, aber sehr sensibel und es klappt ganz gut. Meine Lieblingsplätze sind an irgendeinem Fenster, wo ich alles ganz genau beobachten kann, was draußen so los ist. So nun muss ich aber wieder ein kleines Schläfchen machen, da ich so müde bin. Viele liebe Grüße an den Rest, der mich noch kennt. Euer Bilbo  

Liebe Grüße von Jerry

(15.02.2014)

Hallo Tierfreunde,   vielen Dank, dass ich am 13.02.2014 mit meiner neuen Hundemutti und Lewis mitfahren durfte.   .... ich weis gar nicht, wo ich anfangen soll, zu erzählen ....   Ich habe in den letzen beiden Tage viel erlebt. Ich habe Eddy (Prager Rattler - ca. 4 Jahre alt) kennengelernt. Wir verstehen uns richtig gut, nur bellt der Eddy ganz schön viel. Die Nachbarn und viele Leute auf dem Mühlbergring sind ganz lieb zu mir, alle freuen sich und sagen, ich bin ein ganz Lieber (Hab' auch wirklich bis jetzt nur einmal gebellt - ganz kurz und auch nicht laut).   Als ich in der ersten Nacht auf's Laminat gepieselt habe, hat keiner was gesagt. Mama hat's einfach weggewischt und gut. Als ich gestern allerdings den Schrank angepullert habe, hat Phil mich erwischt und mit mir geschimpft ("Pfui" hat er gesagt....).   Mama oder Papa geben mir morgens 185 g (kleine Dose Rinti) Futter, tagsüber eine Hand voll Trockenfutter und abends 50 g (halbe kleine Schachtel Rinti) Ist das zuviel, oder zu wenig, oder genau richtig?????   Wir gehen jeden Tag ca. 6:00 Uhr / ca. 9:00 Uhr / ca. 12 Uhr / ca. 17:00 Uhr und ca. 20:00 Uhr eine Runde um oder im Wohngebiet bzw. auf dem Wall spazieren, damit ich meine Umgebung kennen lernen kann. Durchfall habe ich keinen und baden war ich heute auch schon ....   Hi hi, habe erst ganz lieb und still in der Badewanne gestanden, Mama hatte das feine Hundeshampoo, dann hat Sie mich abgespült und dann hat Sie mich aus der Badewanne gehoben und dann ...... hab ich Sie und Phil ganz naß gespritzt ...   Ja, Florentine (Malteser - 13 Jahre) kenne ich auch schon, wir verstehen und richtig gut und gestern lief mir meine Nachbarin Trixi (Bolonka - ca. 4 Monate) mit Ihrer Hundemama über den Weg, die finde ich auch nett. Ein paar wenige Hunde mag ich nicht (großer schwarzer Labrador). Der hat mich gleich beim Anschnuppern fast gebissen, aber es kommt wahrscheinlich bei allen Tieren auf Hundemama und Hundepapa an, denn die Hundemama vom Labrador war echt richtig doof.   Ansonsten genieße ich jeden Tag das Kämmen, Kuscheln bzw. Spielen mit Mama oder den Anderen. Ich pass auch ganz genau auf, was die Mama macht, dass ich Sie immer im Blick habe, laufe beim Gassi genau neben Ihren Füßen - ohne zu ziehen - und darf abends neben Ihrem Bett in meinem Körbchen schlafen.   Ich schick' Euch mal paar Bilder und melder mich bald wieder.   Pfotige Grüße EUER JERRY und Familie Hänig

Linus

(17.01.2014)

Hallo Tierfreunde-ich bin Linus-das müsstet ihr noch wissen. Ich hab mich schon mal über Facebook gemeldet, doch da hat keiner reagiert. Mir geht's spitze!!-und ich hab schon ne Menge erlebt. Bei meinen 2-Beinern gefällt es mir prima. Mit meinem Herrchen gehe ich in der Siedlung ganz ohne Leine-wenn wir an die Hauptstrassen kommen ruft er mich und ich komm zu ihm, um mir die Leine anlegen zu lassen. Wenn wir ohne Leine an die große Wiese kommen, renne ich wie der Blitz-das gefällt mir gut und ich bin richtig schnell!! Im Spreewald war ich auch schon zum Zelten und Paddelbootfahren. Das war toll. Am Wochenende sind wir oft im Wald-dort ist es auch schön-darf auch manchmal frei rennen. Gassi gehe ich, seit ich bei meinen 2-Beinern bin-Angst habe ich nur an großen Hauptstrassen oder bei LKW's. Ansonsten habsch misch gud eingewönt un isch wünsch euch alles Gute für 2014 - euer Linus PS: von meinem Herrchen und Frauchen auch alles Gute-die freun sich jeden Tag über mich

Neujahrsgrüße von Socke

(05.01.2014)

Hallo liebes Team in Röhrsdorf, hiermit wünscht Euch Socke, Heike und Renè ein gesundes Jahr 2014 . Ich  (Socke) konnte mich leider nicht eher bei Euch melden denn ich bin ja am 20.12.2013 bei Euch ausgezogen und in mein neues zu Hause gezogen. Mein Frauchen und Herrchen hatten mir den besten Platz in der Wohnstube mit einen großen Körbchen gegeben was ich sehr rasch als mein Rückzugsort angenommen habe. Ich habe schon viele neue Wege und Leute in Mühlau und Umgebung kennengelernt, wie auch unseren gemeinsamen Garten wo ich auch mal Toben kann mit Herrchen.Ich bin seit dem 3.Tag absolut stubenrein habe draußen genug Zeit dazu mich zuerleichtern.Ich kann schon die meisten Grundbefehle bei bleib an der Straße stehen bleiben und erst los zu laufen wenn ich es darf. Für ein Leckerli bin ich auch für vieles zu Begeistern oder Streicheleinheiten die ich über alles Liebe. So nun habe ich vorerst genug von mir gesprochen. Ich sende Euch mal paar Bilder damit ihr auch mal sehen könnt wie ich so lebe. Bilder mußte ich extra vom Handy verschicken, hoffe es hat geklappt. Schreibt mir mal kurz ob alles angekommen ist. Danke. Viele Liebe Grüße von SOCKE, Heike und Renè PS:Ich melde mich mal wieder oder komme Euch mal Besuchen. Bis dahin Lg.

Grüße von Shylla

(04.01.2014)

Liebe Tierfreunde, Shylla hat sich schon sehr gut eingelebt. Es gab keine Probleme – sie ist ein Traumhund. Die Umgebung wurde bereits bei langen Spaziergängen erkundet. Die extra für Shylla zubereiteten Gerichte werden sehr gut angenommen. Inzwischen hat sie auch erkannt, dass vom Fernsehgerät keine Gefahr ausgeht. Alle Sofas gehören nun Shylla und ihren Spielsachen. Einen besseren Hund kann man sich nicht wünschen – es haben sich die Richtigen gefunden. Den Namen Shylla haben wir beibehalten, weil sie bereits gut auf den Namen reagiert. Viele Grüße aus Oederan B. Kreißig

Unser Sonnenschein Amazon

(30.12.2013)

Liebe Tierfreunde, es sind nun einige Wochen vergangen seitdem Amazon bei uns ist. Amazon hat sich super bei uns eingelebt. Er ist total verspielt, neugierig und sehr kuschelbedürftig. Amazon ist unser Sonnenschein und er  geht besonders  gern spazieren . Auch zu Hause bleiben ist für ihn kein Problem. Amazon ist wirklich ein sehr lieber Hund. Wir sind sehr glücklich ihn bei uns zu haben. Und wir haben auch das Gefühl, dass er sich sehr wohl fühlt in seinem neuen Zuhause. Nochmals vielen Dank für die Vermittlung. Viele Grüße Familie Schanz

Gut im neuen Zuhause angekommen

(28.12.2013)

Hallo Ihr Lieben, ich bins, Eure Bolera. Wollte Euch nur sagen, das ich gut im neuen Zuhause gelandet bin. Die Autofahrt war sowas von interessant und ich hab dabei auch nicht rückwärts gegessen ;-) Durfte zuerst das Haus inspizieren und dann - ja dann kam der Paule. Musste natürlich erstmal den großen Macker spielen, aber naja, ich bin da ja nicht nachtragend! Haben den Rest des Tages damit verbracht zu klären, wer hier der Chef ist, aber das wird wohl noch paar Tage dauern bis das feststeht. Das Feld und die Wiese durfte ich schon mit der Schleppleine erkunden und ein paar Nachbarn haben mich auch schon bestaunt. Ab 3 Uhr heut nacht lag ich zusammen mit Paule im Familienbett. Brauche jetzt die Nähe und Liebe - Erziehung kommt später, hat meine neue Mama gesagt. Aber die fangen doch schon damit an....von der Couch wurde ich bestimmt schon 50 mal wieder runtergeschickt...hm..... Seit heute früh spiele ich nur mit Paule. Scheint ganz ok zu sein der Typ, auch wenn er ständig aufsteigen will ;-) Und hier spricht Paule! Wie, eine Frau für mich? Bleibt die etwa jetzt für immer? Ich denke schon! Naja, muss der mal zeigen das ich hier Chef bin! Das merkt sie auch, bekomme nämlich mein Futter zuerst - Ätsch!Nach so paar Stunden kann ich noch nicht allzuviel sagen. Aber ich denke, mit der Lady kann man gut rumtoben. Und ich bin mir sicher - den Weihnachtbaum, den kriegen wir noch zum umfallen :-)) Und hier die neuen Eltern: die beiden rangeln eben um die Chefrolle, aber wir finden es alles ganz normal. Paule will aufsteigen, Bolera droht ihm, dann ist wieder Ruhe und das Spiel beginnt von vorn. Seit heut früh spielen sie herrlich miteinander und wer die Hundesprache nicht versteht, der würde denken, das es hier Ernst wird. Paule hat Boleras Hals voll in der Schnauze, zieht ihr immer die Vorderläufe weg und beißt rein. Aber alles Spielbeißen und sehr zart. Sind mit der Entwicklung der ersten Stunden sehr zufrieden und Bolera hat auch keinen Stress, denn sie hat auch gleich gefressen und sich angekuschelt.Anbei die ersten Fotos von den beiden Süßen. Ganz liebe Grüße aus Zwickau von Katrin, Bastian, Jannik, Tomke, Paule und Bolera :-))

Esmerlada (jetzt Leni) sendet herzliche Weihnachtsgrüße

(18.12.2013)

Liebe Tiere-in-Not bzw. Herrchen-und-Frauchen-in-Not-Retter,   nach einem wunderbaren gemeinsamen Jahr mit LENI ( ESMERALDA ) wollen wir uns von Herzen bei Ihnen dafür bedanken, daß wir dieses besondere Hundemädchen in unsere Familie aufnehmen durften. Ihre anfänglich ausgeprägte Ängstlichkeit ist fast verschwunden. Leni ist jetzt ein fröhlicher, selbstbewußter Hund, der auch unser gemeinsames Zuhause mit Hundegebell verteidigt, was wir anfangs vermißt haben. Ganz besonders innig ist das Verhältnis zu Kindern, sie ist verspielt, aber sehr vorsichtig und wird von unseren Enkeln ( 3, 2 und 1  ) und von den Nichten ( 10 und 6 ) heiß geliebt und gut versorgt ! Wichtig ist ihr, in unserer Nähe zu sein.So unkompliziert wie sie ist, können wir Leni überall mit hinnehmen, angefangen von der Gaststätte über die Pension bis hin zum Schiff. Sie war schon an der Ostsee ( und auch drin ! ), in Bayern und im Schwarzwald. Am Tag nehme ich sie ab und zu mit zur Arbeit, dort merkt man sie kaum und wegen ihres freundlichen Wesens ist sie auch im Team sehr beliebt. Im Sommer haben wir Omis im betreuten Wohnen besucht und dort Erinnerungen an deren frühere Tiere geweckt. Leni wandert mit uns täglich ca. 2 Stunden über Felder, Wiesen und durch den Wald und liebt Alles, was sich bewegt ( Vögel, Eichhörnchen, Hasen, Rehe... ) ! Mit anderen Artgenossen versteht sie sich prima, was bei unseren Ausflügen  sehr entspannend ist. Leni ist nicht nur unser Fitnesstrainer, sondern auch ein guter Familientherapeut. Wir sind jeden Tag dankbar dafür, daß sie bei uns lebt und finden,daß auch wir zu den Glückspilzen gehören ! Wir wünschen Ihnen einen gesunden, friedlichen und glücklichen Jahreswechsel und weiterhin viel Kraft für die Arbeit zum Wohl der Vierbeiner ! Familie Selbmann aus Oelsnitz /E.  

Grüße von Blondie (jetzt Luna)

(15.12.2013)

Liebe Tierfreunde, wir möchten euch heute von der Hundedame Blondie berichten. Ende Februar durften sie wir sie in unserer Familie Willkommen heißen. Sie lebte sich sehr schnell bei uns ein und ist seitdem nicht mehr aus unserer Familie wegzudenken. Wir gaben ihr den Namen Luna, weil er so gut zu ihr passt. Sie hat ihn schnell angenommen. Anfangs war sie sehr schüchtern, vorsichtig und zurückhaltend. Aber schon nach kurzer Zeit taute sie richtig auf. In unserem Ort wurde sie herzlich aufgenommen. Viele Hundefreunde und Hunde kennen sie und wir werden beim Gassi gehen freundlich begrüßt. Heute ist sie eine stolze Hündin, wie man an dem beigefügten Foto sehen kann. Zu Hause ist sie ruhig und ausgeglichen und ein richtiger Schmusehund. Sie liebt es beim Familienkuscheln dabei zu sein. Beim Spazierengehen zeigt sie ihr Temperament. Sie rennt und tobt über die Wiesen und Felder. Man könnte meinen, sie fliegt. Am liebsten flitzt sie mit ihrem Freund Willy um die Wette. Sie läuft auch super neben dem Fahrrad. Am liebsten rennt sie frei. Wir haben große, weite Wiesen, auf denen sie sich richtig austoben kann. An der Leine gibt es auch keine Probleme.   Im Frühjahr und Sommer besuchten wir die Hundeschule. Dort lernten wir noch viele tolle Hunde und Hundefreunde kennen. Luna lernte geduldig zu warten und  viele wichtige Befehle. Wir haben ein inniges Vertrauensverhältnis aufgebaut. Luna ist ein toller Hund und wir wollen ihr noch viele Sachen beibringen. Sie macht uns viel Freude und alle sind sehr stolz auf sie. Wir wünschen allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen eine schöne Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest. Außerdem weiterhin viel Erfolg bei der Tiervermittlung. Mit freundlichen Grüßen, Familie Flachowsky.

Kater Tassilo (jetzt Leo)

(08.12.2013)

Liebe Tierfreunde,   Nach einer Woche möchten wir uns nun mal kurz melden. Leo hat sich schon super bei uns eingelebt. Wenn er ausgeschlafen hat wird er zum Tiger,er spielt sehr gerne. Er hat uns auch alle schon um den Finger gewickelt,wer kann schon seinen schönen Augen wiederstehen! Anbei möchten wir euch einige Bilder schicken.   Schöne Weihnachten wünschen euch Swen,Ines,Luisa,Riccardo und LEO.  

Hilde, Franz. Bulldogge

(06.11.2013)

Hallo Frau Barhel, "Hilde" hat sich in den letzten Wochen sehr gut bei uns eingelebt. Sie ist eine ganz verschmuste Maus und sucht immer Körperkontakt, ob zu Frauchen oder zu ihren Hundekumpels. Diese liebenswerte Ader von ihr hat sich auch sehr positiv auf die beiden anderen Hunde übertragen, die diese Kuschelrunden mittlerweile genießen. Hilde hat 1 Kilo zugenommen und hat jetzt ihr Endgewicht erreicht. Die Atemwege und die Lunge habe ich vom TA untersuchen lassen, weil ihr Husten und das Röcheln nicht weniger wurden. Sie hat Schatten auf der Lunge, die aber durch die richtige Antibiotikabehandlung zur Hälfte verschwunden sind - die Behandlung dauert noch an und braucht eben seine Zeit. Dieses Erbrechen legt sie noch von Zeit zu Zeit an den Tag , das hat tatsächlich mit ihrer Aufgeregtheit zu tun und bestimmte Leckerlies sind für sie tabu, wo es wegen ihrer Schlingerei wieder zum Erbrechen kommt. Es passiert aber gottseidank nur noch selten. Am wohlsten fühlt sich Hilde in ihrem zu Hause und auf ihren bekannten Gassistrecken. Viele Grüße H. Lambrecht Hier noch ein paar Fotos von Hilde:  

Fly (Girl) meldet sich :)

(13.10.2013)

Hallo liebe Tierfreunde! Hier ist die kleine Fly (Girl)- seit gut 3 Wochen lebe ich nun schon bei meinem neuen Frauchen und Herrchen und es ist sehr schön eine richtige Familie zu haben! Jeden Tag toben wir stundenlang durch den Wald und ich springe auch schon auf Kommando auf Baumstümpfe, Steine und über kleine Gräben. Oft darf ich im Wald mit meinen Hundefreunden raufen und rennen und Frauchen und Herrchen sagen, dass ich bei gutem Training in ein paar Monaten auch schon ohne Leine herumtoben kann. Aber ich muss gestehen, im Wald spazieren gehen ist schön, aber zuhause auf dem Sofa kuscheln ist noch viel schöner! Da kann man sich anschmiegen und die Hundeseele baumeln lassen. Die vier Meerschweinchen die hier auch noch wohnen interessieren mich nicht so sehr, was Frauchen und Herrchen freut und somit kommen wir alle super miteinander klar. Vielen Dank, dass ihr mich in diese Familie vermittelt habt! Die kleine Fly Und liebe Grüße von Jennifer und Sven!

Post von Kira (Ziva)

(10.10.2013)

Hallo liebe Frauchen des Wuffi-Hotels, ich wollte mich nach knapp 2 Wochen in meinem neuen Zuhause bei Euch melden. Ich heiße nicht mehr Ziva sondern Kira. Mein neues Zuhause finde ich toll. Ich schlafe in meinem tollen Hundekorb. Nur in der 1. Nacht ist mir ein kleines Malheur passiert. Frauchen hat aber nicht geschimpft. Aber mich als kleine Streberin hat es schon gewurmt. Ist aber niiiiiieeee wieder vorgekommen. Frauchen nimmt mich ja seit Montag mit ins Büro. (halbtags)… Naja ist nicht sehr spannend. Dafür musste ich: „auf die Decke“ und „bleib“ üben. Ich finde, es klappt schon ganz gut. Übrigens ist Frauchens Chef leicht um den Finger zu wickeln. Ich finde sowieso, Männer sind leichter und schneller zu beeindrucken ? Letzten Samstag war ich zum ersten Mal in der Hundeschule. Ich durfte auch gleich in die Erwachsenen-Hunde-Spielstunde gehen. 15 Hunde und ich mittendrin – das war toll. Und dann sah ich ihn !!! Im Nachbargehege stand ein riesiger blonder toller „Kerl“. Und ich habe gemerkt, dass er mich auch beobachtet. Nach kurzem Blickkontakt war es um uns geschehen. Wir sind uns am Zaun näher gekommen. Ich hörte wie man zu Frauchen sagte, vielleicht bekommt unser Rüpel Bruno endlich mal jemanden zum spielen, jemanden welcher mit seinem Temperament klar kommt und keine Angst vor ihm hat. Er ist ein ganz lieber aber eben sehr stürmisch. Angst – ICH ? Niemals --- Ich bin Kira – die Straßenhündin ! Und dann ging die Pforte auf und die Post ab. Ich hatte mir eine Strategie zurechtgelegt. Ich habe immer schon vorher kurz gequietscht. Und wenn Bruno dann gestutzt hat, habe ich ihm eine kleine Backpfeife gegeben. Hat er aber nicht übel genommen. Zum Schluss durfte ich sogar mit ihm zusammen aus seinem Napf saufen. Am Samstag geht’s wieder hin zum spielen. Vielleicht ist ja Bruno auch wieder da ? . Doch dann bekomme ich Einzelstunden im Park. Ich motze noch zu viel an der Leine rum, wenn ich andere Hunde sehe. Ich bleibe jetzt bis 3 Stunden in der Wohnung alleine. Toll ist es dann aber, wenn „Oma“ mich abholt. Somit ist es immer schön abwechslungsreich: Wohnung, Büro, Haus… So das war’s erst mal für’s erste von Eurer Kira (Ziva) Ich denke, ich werde bald mit Frauchen bei Euch vorbeikommen um Futternachschlag zu holen. Ist ja auch wichtig. Tschüssi und einen feuchten Hundekuss von mir und viele Grüße von Frauchen – bis zum nächsten Mal Eure Kira

Hallo ich bin's Geppetto (Fam. Malß)

(08.10.2013)

Hallo liebe Tierfreunde aus Röhrsdorf, es sind nun fast 3 Wochen her das wir von Ihnen den kleinen Geppetto bekommen haben. Der kleine hat sich richtig gut eingelebt, er spielt und schmust ganz sehr mit uns, sucht unsere nähe und macht auf sich aufmerksam wenn er was möchte. Beim Tierarzt waren wir heute auch, zur Impfung wegen Katzenseuche und Katzenschnupfen. Und zur Kontrolle des allgemeinen Gesundheitszustand unseres kleinen Geppetto, Dr Leisching ist mit ihm zufrieden, er wiegt mittlerweile 2,2 kg. Geppetto ist ein echter Sonnenschein der von Tag zu Tag immer Mutiger und zutraulich wird. Wir könnten uns ein zusammen Leben ohne ihm nicht mehr vorstellen er ist wie ein "Kind" für uns geworden. Wir möchten uns nochmals für die Vermittlung unseres Stubentigers bei Ihnen recht herzlich bedanken! An bei senden wir Ihnen noch ein paar Bilder. Mit lieben Grüßen und Vierpfoten Christopher Nora & Geppetto Malß  

Kater Uli, jetzt Moritz

(06.10.2013)

Hallo! Ich der Moritz (Uli) bin in meinen neuen Zuhause angekommen. Habe mich natürlich sofort verkrochen und bin nicht mehr zum Vorschein gekommen.Am nächsten Tag haben mich meine neuen Katzeneltern Stunden gesucht. Sie haben mich aber nicht gefunden,es wurde das komplette Haus auf den Kopf gestellt,sogar die kleinen Abstellkammern wurden ausgeräumt.Ich aber blieb verschwunden.Irgend wann habe ich mein Versteckt doch verlassen und wurde von meiner neuen Katzenmutter entdeckt,ich saß nämlich unter einem kleinen Sofa in einem mini Spalt wo man gar nicht sitzen kann.Musste meine kleinen Pfoten auf einer dünnen Leiste abstellen und habe dann meinen Körper in den Spalt gepresst.Mein neuer Bruder Max ist viel mutiger,aber er war auch sehr böse .Er hat mich angefaucht und schlimm geknorrt aber ich kann mich ja wehren und das sogar sehr gut.Heute zum Sonntag habe ich mich in meiner vollen Größe gezeigt und bin auch mutig durchs Haus geschlichen.Ich glaube ich gewöhne mich so langsam ein. Im Anhang noch ein Foto von mir. Bis bald Euer Moritz  

Gruß von Max

(22.09.2013)

Liebe Tierheim-Mitarbeiter, ich bin jetzt 4 Wochen in meinem neuen Zuhause und möchte euch kurz berichten, wie´s mir geht. Die ersten paar Tage waren seehhhr aufregend (nicht nur für mich ;-) ), denn Tanja (mit der ich Herrchen und Frauchen teile), war nicht immer nett zu mir! Aber mittlerweile hat sie sich wohl an mich gewöhnt und es klappt ganz gut mit uns beiden. Wir sind noch nicht die dicksten Freunde - vielleicht wird das ja aber noch! Das Haus hier gefällt mir gut, ins Bad und in die Küche komme ich auch durch Katzenklappen und es gibt mehrere Plätze, wo ich mich gern zum Ruhen niederlasse. Leider gibt es auch hier so ein lautes Monster, das Staubsauger heißt. Bei der Flucht davor habe ich mir in der zweiten Woche mein rechtes Vorderpfötchen leicht verstaucht, deshalb musste ich auch schon mal zum Tierarzt nach Zschopau. Aber das war ganz schnell wieder ok! Gestern habe ich das erste Mal einen längeren Spaziergang draußen gemacht, ich find´s toll hier! Die beiden Hunde der Nachbarn haben mich auch schon kennengelernt - und sie haben Respekt vor mir, denn ich habe ihnen gleich ganz mutig mit meinem Fauchen gezeigt, dass mit mir nicht zu spaßen ist. :-) Hier seht ihr mich bei meinen Lieblingsbeschäftigungen, wie ihr das ja schon von mir kennt ;-) : Liebe Grüße von Max aus Gornau und nochmal vielen Dank für eure liebe Betreuung, mit der ihr euch um mich gekümmert habt!!!

Katze Regina

(23.09.2013)

Liebes Tierheimteam, Regina heißt jetzt Muffin und hat sich in der kurzen Zeit gut bei uns eingelebt. Sie geht brav aufs Katzenklo und stellt nichts Schlimmes an. Sie ist wirklich eine süße Katze. Nochmals vielen Dank dafür. Mit freundlichen Grüßen Familie Sander  

Bullyhündin Bessi

(18.09.2013)

Hallo liebe Tierfreunde. Nun ist es knapp drei Wochen her, dass ich bei meiner neuen Familie einziehen durfte. Ich fühl mich hier sehr wohl und genieße jeden Tag mit meiner Familie und meiner Hundefreundin. Bin sehr lernwillig was die Grundkommandos angeht. Ich schicke euch ein kleines Foto. Da sind wir gerade im Garten und genießen die letzten Sonnenstrahlen. Meine Familie sagte; dass wir euch nächste Woche zum Fest besuchen kommen. Bis dahin... Bessi und Familie  

Berno/Bruno gut gelandet

(12.09.2013)

Liebe Tierfreunde, Berno (wir probieren es mal mit Bruno, weil es unserem Sohn immerzu so rausrutscht), hat die Fahrt nach Dresden sehr gut gemeistert, sich im Auto lieb angekuschelt, weder gezittert noch gejault, und wir haben, nachdem er seinen Durst stillte, mit unserem jüngeren Sohn die erste Gassirunde am Bach absolviert. Er läuft sehr gut an der Leine, wenn man leise ruft, kommt er bereitwillig mit, er ist sehr offen, neugierig und freundlich. Faszinierend war, dass er zielstrebig die richtige Haustür anvisierte und beim 2. Betreten der Wohnung gleich Bescheid wusste. Er reagiert auch, wenn man das Zimmer betritt, schaut freundlich, die Rute wedelt. Jetzt ruht er sich aus und macht ein Nickerchen. Kurzum – es geht einem das Herz auf, wenn man ihn sieht und wir freuen uns wirklich, weil er sein neues Zuhause offenbar gut und gern annimmt. In den nächsten Wochen, wenn er sich dann eingewöhnt hat, melden wir uns ganz sicher noch mit Fotos. Bis dahin vielen Dank für die sehr angenehme Vermittlung und Ihre engagierte Arbeit. Herzliche Grüße nach Röhrsdorf sendet Fam. Ritter  

Neues von Fabio

(13.09.2013)

Liebe Tierfreunde,   hier ist Euer ehemaliger Fabio. Ich möchte mich auch mal wieder melden und Euch zeigen wie gut es mir geht. Ich war zur Kontrolle wieder beim Augentierarzt Dr. Gränitz. Er war sehr zufrieden mit meinem ehemals schlimmen Auge. Ich muß nur noch einmal im Jahr bei Ihm vorbeischauen, sonst guckt der Tierarzt bei mir zu Hause nach. Bei unserem Tierarzt bin ich der absolute  Liebling, weil ich immer so mutig bin und ich wär ein Herzensbrecher sagt die Frau vom Tierarzt. Nur die Tropfen muß ich weiterhin nehmen. Aber das ist gar nicht schlimm, da gibt es immer Leckerchen hinterher.  Eigentlich wollte ich bei meinem letzten Besuch in Chemnitz noch bei Euch vorbei kommen aber da war keine Besuchszeit am Freitag. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal an einem anderen Tag. Im Sommer haben wir Urlaub zu Hause im Garten gemacht. Aber seht die Bilder die sprechen für sich. Mit Herrchen und Frauchen und meiner Hundefreundin Lilli klappt auch alles wunderbar, da ich alle um meine Pfötchen wickeln kann.   Viele Grüße sendet Euer Fabio und Lilli und Familie Assmann/Schulze  

Grüße von Blümchen

(04.09.2013)

Liebes Team der Tierherberge,   ich bin vor 2 Wochen umgezogen und wollte mich mal melden, wie es mir seitdem so ergangen ist. Die ersten beiden Tage habe ich kräftig Rabatz gemacht, auch die erste Nacht hindurch, oh waren die Gesichter der beiden, bei denen ich jetzt wohne, am nächsten Morgen zerknietscht! Naja, ab der 2.Nacht war ich dann ganz leise, aber so ganz laß ich mir es noch nicht nehmen, früh so gegen 4-5 Uhr mit allem, was ich so finde zu spielen, Morgenstund hat schließlich Gold im Mund und die frühe Katze fängt die (Woll)Maus! Ansonsten bin ich aber pflegeleicht, und habe mich gut eingewöhnt. Am Anfang war das Bett meiner neuen Mitbewohner mein Heiligtum, untendrunter kann man sich prima verstecken (vorallem vor Staubsaugern und anderen gefährlichen Haushaltsgeräten, Mikrowelle und so was, echt komisches Zeug!) und obendrauf herrlich schlafen, aber mittlerweile mach ich mich mit dem Rest der Wohnung vertraut und lieg auch schonmal mit auf dem Sofa und laß mir den Bauch kraulen. Meinen eigenen Fernseher habe ich übrigens auch, Aquarium nennen es die Zweibeiner glaube ich, da würde ich ja zu gerne mal hinter die Kulissen sozusagen gucken, aber ich komm einfach nicht an der Glasscheibe vorbei! Fressen könnte ich manchmal, was die Küche hergibt, habe auch schon ein bisschen zugelegt, aber etwas auf die Linie achten muß ich dann doch, damit ich auch weiterhin unters Bett krabbeln kann - obwohl, ein Leckerli geht eigentlich immer, dafür mach ich auch fast alles! (Wenn`s doch schmeckt!)   Ja, kurzum, mir geht es soweit gut, ich hoffe euch auch! Anbei noch ein paar Bilder von mir in meinem neuen Zuhause und noch einmal lieben Dank für alles an euch!   Es grüßen herzlichst Blümchen & Petra & Robert  

Pünktchen´s Einzug ins neue Zuhause

(05.09.2013)

Hallo, gern wollten wir Sie wissen lassen, dass es Pünktchen bei uns gut gefällt und es ihr gut geht. Nach fast 1 Woche Eingewöhnung hat sie sich auch schnell mit Fridolin angefreundet (siehe beigefügtes Foto).   Wir hätten es nicht gedacht, aber Pünktchen hat in diesem 2er-Gespann die Hosen an  (:   Viele Grüße aus Zwenkau,   S. Lindner

Kater Krümel

(30.08.2013)

Hallo! Krümel gewöhnt sich langsam ein. Er ist ein richtiger Wildfang. Er flitzt hoch, runter ,hin und her.Er nimmt alles in Beschlag und springt auf alles was ihm ins Sichtfeld kommt. Er läuft uns hinterher und scheint sich doch recht gut an uns als neue Familie gewöhnt zu haben.Von unserem Sohn nimmt er noch etwas Abstand, hat sich zum Schmusen aber auch schon angelehnt und läßt sich streicheln. Anbei ein Foto zum Schmunzeln. Vielen Dank Familie Quaas  

Niwa

(25.08.2013)

Hallo Frau Friedrich, ich danke Ihnen noch einmal für Ihren Einsatz. Wir sind gut angekommen und Niwa fühlt sich pudelwohl. Mit dem Verspieltsein haben Sie wirklich nicht übertrieben :) und das ist richtig schön. Bis jetzt war er komplett stubenrein und hat sich bemerkbar gemacht, wenn er mal musste. Er hat hier nichts angefressen, sondern sein Spielzeug direkt  benutzt. Natürlich testet er seine Grenzen aus! Wir fahren heute in die Sächsische Schweiz und erkunden die Gegend. Liebe Grüße, Rebecca  

Indira jetzt Uschi meldet sich aus dem Urlaub

(12.02.2013)

Hallo Ihr Lieben, Wollte mich mal kurz nach unserem Urlaub melden. Also wir waren im Schwarzwald mit der Autofahrt hat es super geklappt. Als wir angekommen sind war es so weiß überall und kalt. Herrchen hat mir sofort meine neue Jacke angezogen die ist richtig schön und vor allem hält sie warm. Wir waren in so einem schönen großen Hotel, dass hieß vier Jahreszeiten. War schon alles recht neu für mich. Aber da der Nico das alles kennt war das auch ok für mich. Herrchen und Frauchen wollten immer mit uns spazieren gehen. Aber wir hatten nicht immer Lust. 4 mal am Tag für 5 Minuten hat uns gereicht :))))) Anbei zwei Bilder für Euch einen Dicken Schmatzer an Euch Alle Eure Uschi  

Viele Grüße von Helge (Borko)

(06.08.2013)

Hallo ihr Lieben, ein paar Neuigkeiten aus Helges neuem Zuhause (ehemals Borko). Helge hat sich für die Kürze der Zeit schon super bei uns eingelebt. Er begleitet mich gern mit auf Arbeit, springt ohne zu zögern ins Auto und ist schon der Büroliebling. Vom Kater bekommt er, wenn die Neugierde zu groß ist, ab und zu seine Grenzen aufgezeigt. Aber das stört ihn wenig, hauptsache er hat seine Menschen um sich. Am allerliebsten geht er mit uns auf die Pirsch. Schließlich kann man sich doch so schön ausgedehnt über die Wiesen wälzen und rumrennen, er hat nämlich durchaus eine sportliche Seite, die nun Tag für Tag deutlicher wird. Wir haben ihn schon unheimlich ins Herz geschlossen und freuen uns über jeden Tag mit Helge. Wir melden uns sicher bald wieder mit Neuigkeiten. Anbei ein Bild von einer kleinen Pausen-Runde in Chemnitz beim Enten-Erschrecken. Viele Grüße aus Penig Helge, Anna und Marcel  

Post von Estrella aus Dresden

(27.07.2013)

Hallo liebe Tierheimmitarbeiter/innen :-), liebe Hundekumpels heute möchte ich mich gleich kurz mal melden. Bin ja gestern mit Ariane und Achim aus Dresden in mein neues Zuhause gefahren. Die Autofahrt war sehr interessant für mich. Ich habe genau alle vorbei- fahrenden Autos beobachtet und dann habe ich mich noch ganz eng an Ariane rangekuschelt, die mit mir auf der Rückbank saß. Im Hof bin ich dann gleich von Charlie, dem Chefhund begrüßt worden. Am Anfang war ich bissel vorsichtig, aber jetzt weiß ich wie er tickt und komme gut mit ihm aus. er liegt sowieso nur so rum oder rennt laut bellend den Vögeln hinterher, die weit über ihm fliegen. Zur Wohnung musste ich über eine Treppe gehen, da hab ich mir erstmal Zeit gelassen, sowas kenne ich nicht. Und auch in der Wohnung gibt es nochmal ne Treppe von der Küche in die Stube...aber heute schon laufe ich alle Treppen gut rauf und runter. Hab auch schon mein Körbchen in Besitz genommen, wie ihr auf dem Foto seht. Außerdem war ich gestern auch schon im Teich auf dem Hof baden, das hat mir großen Spass gemacht. Gestern Abend waren wir eine große Runde im Zschonergrund laufen, da hab ich mal den Terrier raushängen lassen und wollte eigentlich so richtig losstöbern, ging aber nicht durch die Schleppleine hing ich doch fest. Ich glaube, mein neues Frauchen hat heute längere Arme als vorgestern :-). Heute früh waren wir an der Elbe spazieren, da musste ich mich erstmal an Radfahrer gewöhnen...ein komisches Volk. Also wollte euch damit nur sagen, vielen Dank für die Hilfe und die Vermittlung, ich bin sehr zufrieden mit meinem neuen Zuhause. Liebe Grüße aus Dresden von Ella  

Aktuelles von Paule (Tomas)

(25.07.2013)

Liebes Team der Tierherrberge,   ich bins mal wieder, der Paule! Wollte mal kurz berichten was ich so treibe :-) Nun wohne ich schon ein gutes halbes Jahr in Zwickau und fühl mich echt wohl. Nächste Woche geht es nach Machern bei Leipzig auf den Zeltplatz - endlich Urlaub! Und das schönste dabei ist: das Autofahren macht mir gar keine Probleme mehr. Meine "Mama" hat jeden Tag mit mir geübt und sie braucht nur "Paule Auto!" zu sagen und schon sitze ich drinn ;-) Ich schick Euch paar Bilder von Pfingsten mit, da waren wir auch dort auf dem Zeltplatz. Ich schwimme da gern und Stöckchen holen geht ja immer! So viel Bewegung macht huuuuuungrig - und ich bekomme leckeres Zeugs vorgesetzt. Einmal die Woche steht Lachskopf auf dem Programm, den mag ich besonders. Darf ich aber meist nur draußen im Garten fressen, denn ich schlepp das Teil gern durch die ganze Bude..... Ich hab mich echt herausgemacht. Hab fast keine Angst mehr vor anderen Menschen und selbst Kindergeburtstage und Schulfeste gehen ohne Probleme und machen mir Spaß. Und Hunde treff ich hier genug - das macht Spaß mit denen zu toben! Anbei ein Foto von Paula, die kleine Süße mag ich besonders gern. Obwohl sie kurze krumme Beine hat schaut sie doch ein bissel aus wie ich, oder? Der Gartenzaun bei unserem Haus ist nun auch errichtet. Ein Freund der Familie hat fleißig geholfen und auf dem Bild seht Ihr auch den Tomke, wie er mit werkelt.Nun muss nur noch grober Schotter drunter gefüllt werden, denn ich buddel doch so gern und meine Family hat Angst das ich mir sonst unter den Zaun meinen eigenen Weg zu Nachbars Katze suche. Katzen! Brrrrrr! Die sollen mir bloß nicht zu nahe kommen! Unberechenbar diese Samtpfoten!   So, das waren die Neuigkeiten aus Zwickau.   Seid lieb gegrüßt von Paule mit Katrin, Bastian, Jannik und Tomke Liebisch  

Catherine aus Erfurt

(22.07.2013)

Hallo, bin gut in Erfurt angekommen und fühle mich auch schon recht wohl wie ihr auf den Fotos sehen könnt. -- A. Koob--  

Neues von Happy und Bilder für den Kalender

(16.07.2013)

Hallo ihr Lieben, hier schreibt die Hundemutti von dem Spanier "Happy"! Ich hoffe ihr habt den kleinen verrückten Flummi nicht vergessen. Er ist nun durch sein nachgwachsenes Fell und seinem operierten Augen- Tränenkanal zu einer wahren Schönheit erblüht. Inzwischen ist er im Dogdance wie auch im Agility erfolgreich und mit viel Freude dabei und fühlt sich tierisch wohl mit seinem besten Kumpel Spike :) :) Ich hab euch ein paar Bilder geschickt und würde diese auch für die Auswahl für euren Kalender zur Verfügung stellen :) Alles Liebe für euch!! Liebe Grüße, Tina mit Happy  

Ilse

(16.07.2013)

Liebe Tierfreunde aus Röhrsdorf,   heute möchten wir uns wegen Ilse und auch mit einer Frage an Sie wenden.   Ilse geht es sehr gut. Sie hat sich inzwischen richtig gut eingelebt und ist auch nicht mehr so zurückhaltend und misstrauisch wie am Anfang. Mittlerweile lässt sie sich auch auf den Arm nehmen, das mochte sie anfangs gar nicht. Sie ist zwar manchmal noch ein bisschen ängstlich, aber trotzdem unheimlich neugierig. Sie klettert überall herum und wir müssen immer sehr aufpassen, was sie gerade wieder im Schilde führt. Eine große Kunst von ihr ist, sich lautlos und unbemerkt in irgendein Zimmer zu schleichen, z. B. ins Schlafzimmer, um sich aufs Bett zu legen.   Sie scheint in ihrem Leben nicht viel kennengelernt zu haben, spielte auch kaum und schlief sehr viel. Langsam wird sie aber immer munterer und spielt auch sehr gern mit einer Schnur. Anbei senden wir Ihnen einige Fotos von Ilse.   Herzliche Grüße aus Burgstädt sendet Familie Weiske  

Bingo mit den Fledermausohren

(11.07.2013)

Hallo Frau Weddig, Anbei sende ich Ihnen noch ein Bild von unserer Fledermaus :-) Wir sind sehr glücklich, dass Bingo bei uns ist und er sich auch so wohlfühlt bei uns. Er hat sich super entwickelt und ist sehr verkuschelt und hat viel Energie für den Tag. Er geht mit uns wahnsinnig gern in den Wald, erkundet mit seiner nie endenden Neugier seine Umgebung und liebt es mit mir joggen zu gehen, da kann er mal richtig Gas geben. Oft spielt er auch mit anderen Hunden, egal ob in der Hundeschule und mit Hunden von Bekannten. Ihm wird also nie langweilig :-) Abends ist er dann immer sehr müde und schläft tief und fest und träumt wahrscheinlich schon vom nächsten Tag und seinen Erkundungstouren. Liebe Grüße, K. Totzke  

Ingrid geht es gut

(11.07.2013)

Hallo meine Lieben Heute mal wieder ein paar Zeilen von eurer Ingrid, kann nur gutes berichten. Es geht mir gesundheitlich bestens und ich fühle mich hier sau wohl. Einen Spitznamen habe ich auch noch bekommen, Knutschkuller, weiß gar nicht wie sie das meinen. Es ist toll jeden Tag durch den Garten zu streifen und mit den anderen acht Pfoten zu spielen. Bis bald und lasst es euch gut gehen. Eure Ingrid (Inka)  

Uschi ehemalige Indira

(04.06.2013)

Hallo Ihr LIEBEN, Ich wollte mich mal bei Euch melden. Also ich  hatte ja eine OP, mir wurde der Gaumenlappen gekürzt. Hat alles Super geklappt, gar nicht weh getan. Das einzige Schlimme war nur, dass ich einen ganzen Tag nichts fressen durfte. War schlimm habe gejammert, was aber nichts gebracht hat :))) Und Herrchen hat ein großes Blutbild von mir machen lassen und ein Allergietest. Bin auch gegen fast alles allergisch kriege momentan so eine Hypodesensibilisierung so Spritzen und so tut mir sehr gut muss mich nicht mehr so Jucken und die Augen sind nicht mehr so rot. Ja und sonst geht es mir prächtig, habe echt immer Action. Ich gehe 3-4 mal in der Woche in die Hunde Huta spielen mit ganz vielen Hunden echt cool dort und wenn Frauchen mit abholt fallen mir auf dem Weg nach Hause schon die Augen zu. Nachdem fressen gehe ich freiwillig schlafen. Freitag hat Frauchen ihren freien Tag. Da unternehmen wir total viel zusammen wir gehen gemeinsam zum Sport zum Friseur und shoppen und ich kriege die Krallen lackiert ich finde das toll bin ja ein Mädchen. Ich kriege eh alles was ich will- habe den Blick raus!!!! Echt cool, werde überall gestreichelt und kriege Leckerlis. Samstag  und Sonntags gehen Herrchen und ich eine große Runde im Wald spazieren. Da habe ich auch ganz viele Freunde. Habe euch ein Bild und ein Video von mir beigefügt damit Ihr seht wie fit ich bin. Ach ja und ich habe nicht zugenommen, dass sind nur Muskeln sagt Herrchen :))))  Schön das es Euch gibt. Lieben Gruss auch von meinen Eltern und ach ja der Nico der Pudel von Frauchen liebt mich abgöttisch, wir verstehen und prächtig! Ganz liebe Grüsse Eure Uschi  

Post von Marley aus Hoyerswerda

(02.07.2013)

Hallo liebe Tierfreunde,   hier ist Euer Marley (ehem. Mobby). Ich habe mich ganz toll in meinem neuen Zuhause eingelebt. Meine Familie liebt mich und ich sie! Drinnen war ich von Anfang an ein Traumhund, jedenfalls sagt das mein Frauchen immer wieder. Nur Draußen gab es die ersten zwei Wochen einige Probleme. Ich glaube, ich habe meine Aufgabe als Beschützer zu ernst genommen...... Mittlerweile kann ich all die Sachen locker tolerieren, die ich vorher gaaaaanz böse angekläfft hatte. Wir machen viele tolle Sachen zusammen, aber im Wald bin ich am liebsten, da vergesse ich dann schon mal, dass am anderen Ende meiner Schleppleine noch jemand dran hängt.......Aber diese Düfte.....einfach unwiderstehlich!!!!! Einen Hundekumpel habe ich auch und das beste ist, er wohnt gleich nebenan *grins* Das macht sich ganz gut, Tür auf und schon kann man eine Runde "balgen". Anfangs mochte ich ihn gar nicht leiden, aber so schlecht ist der Wolleknäul gar nicht. Pssssst, ab und zu lasse ich den kleinen sogar mal gewinnen.... Operiert musste ich aber leider auch schon werden. Frauchen hatte beim schmusen an meinem Bauch einen Knoten gefunden, der stellte sich als Diabolo raus. Also hat man auf mich geschossen. Ich habe alles gut überstanden, nächste Woche kommen die Klammern raus und dann kann ich wieder nach Herzenslust toben!   Bis bald Euer Marley   Anmerkung Frauchen:   Liebe Tierfreunde,   Wir danken für diesen wundervollen Hund, der genau zu unserem Leben passt. Die anfänglichen Probleme Draußen sind überstanden und wir genießen einfach jeden Tag mit ihm. Wir können uns gar nicht vorstellen, wer auf so einen lieben und süßen Hund schießen kann. Er ist ein ganz toller Kerl und wir sind froh uns für ihn entschieden zu haben.   Beste Grüße von Familie Liebig  

Post von Wicko und Susi

(25.06.2013)

Liebe Tierheimmuttis- und vatis, heute möchte ich Euch endlich einmal schreiben. Es ist ja nun schon fast drei Jahre her das ich bei Euch war. Die Zeit vergeht wirklich wie im Flug. Ein halbes Jahr später haben wir ja auch noch meine Freundin Susi (Bolka) bei Euch geholt. Uns geht es nach wie vor so richtig gut. Susi läuft immer noch unserer Oma auf Schritt und Tritt hinterher und ist Omas absoluter Liebling. Nur mit dem Abnehmen klappt es nicht so richtig gut (Susi hat immer so einen Dackelblick beim betteln). Ich war ja damals dünn, das hat sich aber in der Zwischenzeit auch geändert. Wir haben hier wirklich beide ein Hundeparadies. Einen schönen großen Garten wo wir beide toben und die Hühner vom Nachbarn ärgern können. Es gibt ganz viele Streicheleinheiten, viel Spielzeug und feine Leckerlies (den Schrank kenne ich ganz genau und Susi natürlich auch). Auf meinem Foto seht Ihr wie ich von meinem Personal gerade mit dem Löffel gefüttert werde und auf dem Foto von Susi macht sie gerade Erdmännchen. Uns geht es wirklich so richtig gut. Meine Familie hat gesagt das sie immer wieder einen Hund aus dem Tierheim holen würde. Wir möchten nur noch mal danke sagen das es Menschen wie Euch gibt die sich um die armen Hunde kümmern. Denn nur durch solch helfende Menschen können wir jetzt glücklich sein und das werden wir nie vergessen. Danke und viel Glück für die anderen Vierbeiner die ein Zuhause suchen. Liebe Grüße   Wicko, Susi und Familie  

Bingo als Zeitungsstar

(25.06.2013)

Hallo liebes Tierherberge Team! Da wir wissen dass Ihr Euch immer wieder über Post von euren ehemaligen Schützlingen freut, dachten wir das Euch die gekennzeichnete Seite in der Partner Hund bestimmt interessiert :o) Ganz stolz möchten wir Euch auf Seite 89 Eure ehemalige Fellnase Kuto (heute Bingo) präsentieren :o)) Ihr findet das bestimmt genauso toll wie wir! Da kann man mal sehen, auch ein einstiger Tierheimhund kann zum Zeitungsstar werden;o) Bingo geht es übrigens hervorragend, er ist gesund und munter!! Ich hoffe wir konnten Euch mit dem Foto eine kleine Freude machen. Wenn wir wieder neue Bilder haben schicken wir die natürlich wieder :o) Bis dahin schöne Grüße aus Bayern, Claudia, Bernd + Bingo  

Nelka grüßt aus Nürnberg

(24.06.2013)

Hallo,ich bins,die Nelka,jetzt heiß ich Luna,aber macht ja nix. Noch bin ich mitten in der Eingewöhnungszeit und mache jeden Tag Fortschritte.Ich bin auf dem besten Weg zu meinem neuen Frauchen und Herrchen vollstes Vertrauen zu gewinnen.Natürlich bin ich noch etwas ängstlich und schreckhaft,aber ich lasse mich laufend streicheln und leg mich dafür auch schon mal auf den Rücken.Mein neues Zuhause ist total klasse und ein wunderschönes Bett habe ich auch schon bekommen.Allein in den ersten 5 Tagen war ich schon 3 mal im Garten,wo es mir ganz super gefällt.Hier kann ich rumtoben,oder unter einem Busch ein schattiges Schläfchen machen,oder dem Vati seine Blumen ausbuddeln. Jetzt reden die zwei laufend von einer Hundeschule,naja wenn die meinen es bringt was. Liebe Grüße an alle anderen und noch mals vielen Dank für meine Rettung und das astreine neue Zuhause,es hätte für mich nicht besser kommen können. Ich melde mich bald wieder, Eure Luna  

Linda aus Berlin

(24.06.2013)

Hallo, ihr lieben es grüßt euch aus dem fernen Berlin eure ehemalige Mitbewohnerin LINDA.   Ich sage auf diesem Wege DANKE an euch das ihr mich gerettet habt und ich durch euch die Chance auf ein schönes leben bekommen habe. Ich habe die tollste Familie bekommen, jetzt bin ich endlich da angekommen wo ich immer hin wollte und ich bin glücklich.  Es Grüßt euch ganz lieb die LINDA und meine Familie Gamroth

Gruß von Lotte (Calla)

(23.06.2013)

Hallo liebe Tierheimmitarbeiter,   nun ist es genau 8 Wochen her, dass ich ein neues zu Hause gefunden habe. Ich habe mich sehr gut eingelebt und bin eine liebe Maus. Naja, ein paar Dummheiten habe ich schon auf Lager, aber das hält sich alles in Grenzen. Ich habe schon viele Hundekumpels auf meinen Spaziergängen kennen gelernt und da ich mich mit allen Hunden gut verstehe tobe ich oft mit ihnen herum. Ich kann Sitz, Platz, gehe bei Fuss und komme immer gleich angerannt, wenn Frauchen oder Herrchen mich rufen. Im Anhang sind ein paar Fotos von mir. Ich melde mich bald mal wieder.   Tschüß sagt euch Lotte (Calla)   Nochmal Danke, dass Sie uns Ihr Vertrauen geschenkt haben. Lotte ist wirklich ein Schatz. Liebe Grüße aus Schwarzheide von Familie Langer  

Nele

(25.05.2013)

Hallo liebe Tierfreunde,   ich wollte euch nur kurz mitteilen, das ich in meinem neuen Zuhause angekommen bin. Die Fahrt dauerte knapp 5 Stunden und mit 2 Pausen habe ich sie gut überstanden, ich ließ es mir aber auch gut gehen, meine neuen Leute haben sich abwechselnd zu mir gesetzt und mich die ganze Zeit gekrabbelt. Anbei findet Ihr ein Foto von mir auf meiner neuen Decke.   Bis demnächst   Eure Nele

Zwergpinscher Lulu

(04.06.2013)

Hallo, ich wollte mal wieder von Lulu berichten. Ihr geht es super. Sie liebt es, an den nahe gelegenen See zu fahren und dort zu spielen. Aber noch viel lieber mag sie es, wenn wir dort hin reiten! Lulu läuft unheimlich gern neben den Pferden her. Auch mit den vielen neuen Hundekumpels, auf dem Pferdehof versteht sie sich super. Aber keiner kann natürlich ihren Partner ersetzen! ;-) Außerdem machen wir mit Begeisterung Agility u d werden beide immer besser. :-) Der nächste Ostseeurlaub wartet auch schon auf uns, den sie total genießt. Wir sind unheimlich glücklich mit ihr! LG Ines Böhm & Lulu

Kater Jonas grüßt

(02.06.2013)

Hallo liebe Tierfreunde, hier schreibt Kater Jonas,   ich möchte euch mal einen kleinen Einblick geben wie es mir bei meinen neuen Dosenöffnern so ergeht. Mir geht es wirklich gut, ich schlafe viel auf dem riesen Sofa, komplett lang gestreckt. Wenn ich mal wach bin, renne ich durch die ganze Wohnung, erkunde alles, und teile meinem Herrchen und Frauchen viel mit was ich so sehe.   Auch an Spielzeugen mangelt es mir nicht. Herrchen tobt gerne mit mir durch die ganze Wohnung mit einem kleinen Ball an einer Schnur. Und Frauchen lässt sich immer viel einfallen um mich zu beschäftigen (Kisten mit versteckten Leckerli, Papierrollen,...)   Mein tolles Katzenklo habe ich auch sofort angenommen, und es wird immer schön sauber gehalten. In Sachen Futter bekomme ich auch viel Abwechslung und immer wieder neue Kombinationen.   Ach und einen neuen Namen habe ich bekommen, ich werde nun "Möhre" genannt. Was mir auch viel Spaß bereitet, ist aus dem Fenster ins Grüne schauen oder Autos zu beobachten.   So das wars erstmal von mir, ich bin glücklich in meinem neuen zu Hause. Ich zeige euch noch Bilder von meinem neuen zu Hause im Anhang.   Liebe Grüße von Möhre und seinen Besitzern =)  

Mambo

(16.05.2013)

Hallo liebe Mitarbeiter der Tierherberge, ich (Mambo) bin nun schon eine reichliche Woche bei meiner neuen Familie und habe mich sehr gut eingelebt. Meine Familie hat sehr viel Freude mit mir. Meine anfängliche Angst vor Autos und Motorräder legt sich langsam. Eine Freundin habe ich auch schon. Mit Ira mach ich immer schöne lange Spaziergänge. Am 08.06. werd ich mit meiner Familie vorbei kommen und euch besuchen. Anbei noch einige Bilder von mir und meiner Ira. Liebe Grüsse Fam. Heinrich und Mambo  

Pocendo Happy

(14.05.2013)

Hallo Liebes Tierfreunde Team,   wir möchten Ihnen eine paar neue Fotos von unseren Freuhund zusenden.   Sie ist einfach nur ein Schatz. Wir sind alle total begeistert von ihr. Unsere Miezen haben zwar etwas länger gebraucht, aber wie Sie auf den Fotos sehen schläft man jetzt (zwar mit Abstand) zusammen auf dem Sofa   Wir wünschen Ihnen schöne Pfingsten   Herzliche Grüße   Anja & Sven Iftiger  

Bigi erstattet Lagebericht

(12.05.2013)

Hallo Frau Friedrich, liebes Team vom Tierheim, es ist einige Zeit vergangen und ich möchte mich melden. Mir geht es richtig gut. Ich habe einen großen Garten zur Verfügung und erlebe spannende Sachen. Mein großer Begleiter hat mir gezeigt, wie ich die Futterdose mit den vielen Löchern bewegen muss, um an den Inhalt zu gelangen. Ich bin ganz schön kaputt, wenn ich alles hausgerüttelt habe. Auch Futtersuchen ist spannend. Immer liegt das Futter wo anders. Lunge in den Büschen, Pansen im Blumentopf... Da qualmt einem die NAse vom vielen Suchen. Spaziergänge sind toll, wenn bloß das viele Üben nicht wäre . Dauernd umdrehen, Leine schlaff, weiter. Aber ich mache Fortschritte. Wenn ich bloß schon so gut wäre wie der Oskar. Aber der hat auch 2 Jahre Vorlauf. Ich war inzwischen schon an vielen tollen Stellen. Wald ist cool, da ist so viel leckeres Wild zu richen. Mein Radius ist zum Glück begrenzt.  Am  See finde ich es auch klasse. Mal abgesehen von den Enten, gehe ich gern ins Wasser, freue mich schon auf den Sommer. Meine Leute planen Agility mit mir zu machen. Habe seltsame Dinge gehört wie Tunnel, Wippe, und Slalom. Mal sehen was das wird. Zugenommen habe ich auch schon. Es gibt hier leckere Dinge, die nennen das BARF. Na mir ist es egal, nur das der Große fast ein ganzes Huhn kriegt und ich nur ein Viertel find ich gemein. Seit herzlich gegrüßt von eurer Bigi Bis demnächst.  

Nele meldet sich mal wieder

(29.04.2013)

Hallo nach meinem ehemaligen zu Hause! Wie ihr seht geht es mir sehr gut in Salzburg bis auf das, dass es sehr kalt sein kann und ich eine FleeceJacke brauche. Aber mein Pointerrüdenfreund Campino wärmt mich dann wieder. Liebe Grüsse aus Salzburg Nele, Campino und meine Familie WERNER  

Dana im neuen Zuhause

(28.04.2013)

Hallo meine lieben Betreuer, eine kurze Meldung aus meinem neuen Zuhause. Also, mir gefällte es sehr gut, Futter und Unterkunft sind ok. Meine neuen Menschen haben mir auch schon Noten gegeben. Im Haus habe ich eine 1 +. In Wald und Flur eine 6 -, ich muss sozusagen noch an mir arbeiten. Die Neuen sagen aber ich hätte noch Luft nach oben. War gerade am Stausee in Rabenstein, sagenhafte Fährten und Gerüche. Im Garten habe ich schon 2 Katzen verjagt, die sind aber auch lästig! Also tschüß dann, muss mich nochmal um die Miezen kümmern. Eure Dana Ach so, im Anhang schickt mein Chef noch zwei Fotos mit, die Bücher über meinem Platz muß ich auch alle noch lesen. Oh Gott!  

Jingle Bell aus Dresden

(29.04.2013)

Hallo liebe Tierfreunde aus Chemnitz-Röhrsdorf, heute möchten wir uns bei Euch mal melden. Die liebe Jingle Bell hat sich bei uns sehr gut eingelebt und macht uns viel Freude. Sie ist sehr lernbegierig und hört schon auf jedes Kommando. An der Elbe hat sie viel Auslauf, den sie auch ausgiebig nutzt. Anbei schicken wir einige Fotos von Jingle Bell mit. Wir bedanken uns bei Euch ganz herzlich für diesen tollen Hund. MfG Fam. Lehmann  

Snooper jetzt Egon aus Chemnitz

(18.04.2013)

Liebe Tierherbergsmitarbeiter, hier meldet sich Egon, ehemals Snooper aus dem Hundeparadies. Es gibt hier alles, was ein Hundeherz sich nur wünschen kann: immer genügend zu fressen, Leckerlie, Hundefreundin Lisa und die Rudelmitglieder Michael und Sonja und viele Streicheleinheiten und Rudelkuscheln. Egon ist genau der Hund, der zu uns passt und er ist ein totaler Herzensbrecher. Er hat schon viel gelernt, so auch seine Geschäfte draußen zu verrichten und dass die beiden Kater zum Rudel gehören! Im Garten rennt er mit Lisa um die Wette. Ab und zu darf er schon mal ohne Leine laufen und Leckerlie suchen. Das klappt hervorragend! Außerdem macht er Werbung für die Tierherberge. Wir werden oft gefragt, woher wir diesen hübschen und lieben Hund haben. Herzliche Grüße und viel Erfolg beim weitervermitteln von noch recht vielen Hunden von den Zweibeinern Michael und Sonja und den Vierbeinern Lisa und Egon  

Coco sagt Hallo!

(18.03.2013)

Hallo ! Möchte an dieser Stelle mal kurz einen Einblick in mein neues Heim geben. Habe mich gut eingelebt und fühle mich hier schon sehr heimisch. Frauchen und Herrchen sind mit mir sehr zufrieden und sind von mir hellauf begeistert wie schnell ich mich an sie gewöhnt habe. Ich hoffe daß meine ehemahligen Mitbewohner auch bald ein neues Zuhause finden. Bis Bald mal wieder eure "Coco". Auch liebe Grüße von Inge & Robert C. an das gesamte Team !

Toya sendet Grüße

(15.03.2013)

Hallo liebe Tierfreunde! Hier endlich mal ein paar Zeilen von Toya und Fam. Zöbisch/Röhl. Toya hat sich bei uns gut eingelebt. Sie ist eine ganz liebe aber noch ängstlich und vorsichtig vor allem neuen. Vor allem bei  großen Hunden, bei Männern mit dunkler Kleidung und bei großen Autos macht sich das bemerkbar und sie läuft dann gern mal rückwärts. Aber es wird jeden Tag besser und den Rest schaffen wir auch noch gemeinsam. Am Anfang war sie sehr viel ängstlicher, weil Sie wohl gar nichts gekannt hat. Da ist sie vor jedem Geräusch erschrocken, Man weiß ja nicht was die arme Maus erlebt hat. So nun bis bald. Eure Toya und Frauchen Sandra Zöbisch.

Ein lieber Gruß aus Zwickau!

(27.03.2013)

Liebe Mitarbeiter der Tierherberge,   ich bins, der Paule (ehem. Tomas) :-) Nun wohne ich schon einige Wochen bei meiner neuen Familie und möchte mich einfach mal wieder bei Euch melden.   Habe mich sehr gut eingelebt und fühle mich hier so richtig pudelwohl.....ähm....ich meine pinscher-labrador-wohl! Jeden Tag gehts schon in der Früh zu einem 4-km Lauf. Mein Frauchen hat quasi die Walking-Stöcke gegen meine Hundeleine getauscht. Vorbeifahrende LKWs und Busse kann ich nun locker tolerieren und auch Schneeschippen bringen mich nicht mehr zum Bellen. Bin also ziemlich cool geworden, was meine Umwelt angeht! Einzig und allein ein großer Schneemann - mitten auf dem Feldweg! - hat mich echt aus der Fassung gebracht! Da mussten wir dann im großen Bogen dran vorbei gehen.... Meine Hundekumpels find ich klasse und wir haben viel Spaß. Frauchen nennt es immer "Kindergartentreff", wenn die kleine Lotte (halbes Jahr) und der King (Mops, 1 Jahr) und ich uns am Wald treffen und wie die irren toben. Bin aber natürlich noch an der langen Leine, denn ich komme nicht immer, wenn ich gerufen werde. Noch nicht! Aber da arbeiten wir dran. Auch mein Freund Nanouk aus dem Vielauer Tierheim ist cool! Er ist so 4 oder 5 Jahre, wohnt jetzt auch in Zwickau (auch ein Rüde) - aber wir verstehen uns und laufen oft zusammen durch den Kreuzberg. Besuch verbelle ich auch nicht mehr. Seit dem mich Frauchen immer konsequent auf meinen Platz schickt, wenn es klingelt, kann ich da recht relaxt sein. Und auch der Besuch kann endlich aufatmen ;-) Meine Geschäte erledige ich seit 5 Woche auch alle außerhalb des Hauses! Na seht iht - ich mach doch Fortschritte ;-) Jannik und Tomke lieben mich - und ich sie! Früh darf ich die beiden mit wecken und nach dem Morgenspaziergang toben wir durch die Bude! Vorallem Jannik profitiert stark von mir und zeigt , wie ich finde, als Autist ziemlich viel Gefühl :-)   Anbei schicke ich Euch mal ein paar Bilder mit, damit Ihr mich nicht ganz vergesst! Der kleine weiße Rüde auf den Fotos ist der Jack Russel einer Freundin.Noch sind meine Freunde eher männlich, doch bestimmt interessieren mich auch mal die Frauen, wenn ich älter bin  *grins*.   Ganz liebe Grüße von Eurem Paule und natürlich auch von Katrin, Bastian, Jannik und Tomke aus Zwickau!  

Viele Grüße von Shaila

()

Hallo ihr Lieben!   Hier ist eure Shaila!   Ich möchte euch kurz beschreiben wie es mir in den letzten Wochen ergangen ist. Ich würde sagen ich habe hier meinen Himmel auf Erden gefunden. Ich bin als vollwertiges Familienmitglied in alle Aktionen meiner neuen Familie mit eingebunden und lerne täglich irgendetwas neues, wahnsinnig spannendes kennen!   Am meisten freut es mich wenn es Spazieren geht. Aber auch die ruhigen Momente genieße ich soo sehr!! Von Tag zu Tag lerne ich dazu und habe auch schon einige Kommandos gelernt! Nur gegenüber Artgenossen bin ich manchmal etwas stürmisch, manchmal auch etwas ungehalten. Aber daran arbeiten wir mit Hochtouren ;) In unserem Wohnhaus bin ich schon der Liebling aller, vorallem der älteren Damen ! Sogar die ängstlichen Menschen freuen sich wenn ich zum Gassi raus komme oder sie mich im Haus sehen. So ihr Lieben. Jetzt werde ich zu meiner Mama ins Bett krabbeln und morgen einen neuen aufregenden Tag beginnen! Ich möchte euch noch einmal für die super Vermittlung danken! Ich glaube meine Familie ist soo stolz und happy, wir haben uns mega zusammengefügt. Und sie sagen immer:"Du bist unsere Beste! Und du bleibst für immer bei uns!" Das macht mich glücklich und stark! Danke euch und bis zum nächsten Mal!!! Eure Shaila  

Ilse meldet sich aus Burgstädt

(27.01.2013)

Liebe Tierfreunde, liebe Frau Löwe,   wir möchten uns noch einmal ganz herzlich dafür bedanken, dass wir Ilse gleich mitnehmen konnten. Sie hat sich schon wunderbar bei uns eingelebt. Den ersten Abend hat sie vor allem unter dem Sofa verbracht, den zweiten Tag hat sie komplett verschlafen. Doch jetzt ist sie sehr aufgeweckt, verschmust und vor allem neugierig. Alles muss untersucht werden. Nur bei unbekannten Geräuschen läuft sie weg. Wir haben ihr einen Plüschsitz für das Fensterbrett gekauft, auf dem sie gern sitzt und auch schläft. Anbei senden wir Ihnen einige Fotos von Ilse.   Herzliche Grüße Familie Weiske aus Burgstädt

Mephisto das kleine Teufelchen...

(27.01.2013)

Hallo ihr Lieben :)   Könnt ihr euch noch an mich erinnern? An den kleinen, frechen Mephisto? Ich hab euch 2010 verlassen und bin nach Penig gezogen. Ich bin inzwischen ein gesunder, 3-jähriger Rüde und wohlauf. Ich habe seit einem Jahr eine liebe Spielkameradin und inzwischen einen großen Garten wo ich spielen und toben kann. Mir geht es sehr gut, ich bin aufgeblüht, so gut wie nie krank, und total verschmust und liebevoll. Das einzige was mich immer noch stört und wo ich ärgerlich und ängstlich bin, sind fremde Hunde auf der Straße.    Danke dass ihr mir ein neues Zuhause gegeben habt, auch wenn ich anfangs nicht einfach war. Hier noch ein paar Bilder :)    Liebe Grüße, Mephisto und Frauchen Luisa :)  

Pointerhündin Olivia

()

Hallo ihr Lieben,   hier ist wieder einmal Post von eurer Olivia und neue Bilder. Von meiner Mamma-OP habe ich mich gut erholt. Meinem neuen Rudel stehle ich die Zeit hi..hi…Am Wochenende fahren wir immer in den Wald. Dort riecht es gut! Die Umgebung in meinem neuen zu Hause kenne ich nämlich schon sehr gut. Neuerdings gehen wir auch zum Hundetreff. Die vielen Hunde machten mir Anfangs Angst. Ich kann inzwischen gut allein bleiben, bzw. Katerchen ist ja bei mir. Neulich kam ein lecker Fresspaket mit der Post. Herrchen hat vergessen, dass ich alles aufbekomme und die vielen Tüten nicht gleich aufgeräumt. Er musste mit Katerchen zum Tierarzt. Das habe ich natürlich ausgenutzt. Ich habe gefressen und gefressen bis ich kugelrund auf meinen Schlafplatz gefallen bin. Man ist das ein Leben! Was ich noch am liebsten mache? Schmusen, schmusen, schmusen.   Liebe Grüße   Ich wünsche allen eine gute Zeit   Eure Olli  

Meerschweinchen Susi

()

Hallo liebe Tierfreunde,   wir hatten ja versprochenm uns nochmal zu melden. Wir haben unsere kleine Gruppe jetzt seit etwa einem Monat vervollständigt. Allen 4 geht es gut und sie haben sich zusammengerauft. Zu unserer Überraschung hat sich Athene (so heißt sich bei uns) an die Spitze der Rangfolge gesetzt und sogar unseren Apollo halbwegs unter ihrer Fuchtel :) Sie wiegt mittlerweile stolze 700 g und ist mit Abstand die Lauteste, wenns ans Essen-einfordern geht. Der Große Käfig ist auf allen Etagen in Beschlag genommen, nur heraus traut sich noch keiner.   Wir hoffen, dass bei euch alles gut läuft und ihr nach Weihnachten keine Flut ungewollter Geschenke bekommt. Wir wünschen eine schöne Adventszeit   Liebe Grüße an all eure Schützlinge. Jana, Mathias und die Mitbewohner Athene, Apollo, Aurora und Hera    

Flispi sendet Grüße

()

Hallo liebes Tierheim-Team,   hier ist Flipsi,euer kleiner spanischer Wirbelwind.MeinemmNamen habe ich behalten.Ich fühle mich unheimlich wohl da wo ich jetzt bin, Großes Grundstück zum toben,eine Miezekatze zum knuddeln und jagen(aus Spaß natürlich) und eine Familie die mich ganz doll lieb hat. Ich darf sogar bei Frauchen und Herrchen in die Mitte ,also ins Bett wenn ich mag.Aber nur mit sauberen Pfoten Ich laufe sehr gern und bin öfter mit dem Rad unterwegs.Also nicht ich,meine Familie fährt Rad und ich darf dann so richtig rennen.Das tut so gut und macht Spaß. Wenn ich mal was anstelle,was anfangs oft vorgekommen ist,werde ich "Don Charlos" genannt. Mein Frauchen hat gesagt,ich bin ein richtiger verwegener spanischer Tunichtgut*lach*,halt ein Don Charlos ,mit ganz viel Temperament. Ich habe ein Glückslos gezogen und hoffe das andere das auch sagen können. Und wenn Frauchen mal ganz viel frei hat,dann komme ich euch besuchen. Und ich bringe euch bestimmt Geschenke mit Liebe Grüße von Flipsi und Familie Schütze

Post von Amaro

()

Hallöchen alle zusammen,    seit einem Monat lebe ich nun bei meiner Neuen Familie und fühle mich sehr wohl bei Ihnen.Die ersten zwei Wochen waren etwas Turbulent da ich auch noch zwei Katzen als Mitbewohner habe  und wir erst einmal klären mussten wer hier der Chef ist. Heute sind wir ein Team und vertragen uns gut. Autofahren ist auch OK, ich muss aber Angeleint werden weil ich nicht ruhig sitzen bleiben kann(die müssen ja auch nicht hinten mit fahren).   Wenn meine Herrchen auf Arbeit gehen bin ich immer sehr traurig und jaule ein wenig aber mit der Zeit werde ich mich daran gewöhnen, dafür werde ich mit reichlich Streicheleinheiten und Spaziergängen verwöhnt. Ein kleines Problem habe ich trotzdem: meinen Darm. Die Tierärztin sagt,  dass ich keine Darmflora besäße , das bedeutet Diät und über längere Zeit Medikamente, ansonsten alles super. So nun wird es Zeit für ein kleines Nickerchen. Ich wünsche Euch auch so ein schönes zu Hause und meinen Pflegern ein Dankeschön für alles.   Bis bald euer AMARO

Danke sagt Tahima

(Oktober 2012)

Hallo liebe Tierfreunde, hier meldet sich Eure Tahima. Ich wurde auch nicht umbenannt, sondern werde Tami gerufen, ist eben einfacher. Inzwischen höre ich auch schon ganz gut auf meinen Namen. Überhaupt würdet Ihr Euch wundern, wie sehr ich schon aufgetaut bin. Am liebsten bin ich in Wald und Feld unterwegs und davon gibt es hier jede Menge. Deshalb fahre ich auch super gerne Auto, weil ich anschließend durch den Wald pflügen kann. Ja – Ihr hört richtig – nix mit gemütlich, im Gegenteil, ich drehe echt auf. Da haben sich meine neuen Leute auch gewundert, von wegen altes Eisen. Ich hab noch richtig „Pfeffer im Hintern“ . Zu Hause bin ich dann eher gemütlich und verschlafen. Meine anfängliche Hippeligkeit hat sich jetzt nach 4 Wochen fast gelegt. Mit meinem Mitbewohner klappts es ganz gut. Das Traumpaar werden wir wohl nicht, aber ich laß mich einfach nicht provozieren. Manchmal liegen wir auch zusammen auf dem Kissen im Wohnzimmer und draußen steck ich ihn mit meiner Jagdbegeisterung richtig an. Also – lieben Dank an Euch für die tolle Vermittlung und alles was Ihr für mich getan habt. Anmerkungen von Frauchen: Wir haben uns gut eingelebt, wir Vier. Tami gehört jetzt einfach schon dazu und ist unser Hund. Sie lernt sehr schnell und versteht, was wir von ihr wollen. Als sie hier ankam, war sie sehr aufgeregt und hippelig – nicht wieder zu erkennen. Anfangs hat sie sich kaum vom Kissen getraut oder von der Couch. Die erste Woche traute sie sich nicht mit in den Garten. Nun hat sie aber schon viel Vertrauen zu uns aufgebaut und am liebsten geht sie spazieren. Da kann sie einfach nur Hund sein, mit all ihren Sinnen. Es macht Spaß, ihr dabei zuzuschauen. Sie hat wahnsinnige Gewitterangst und leider hatten wir ab dem ersten Tag bei uns, ein Gewitter nach dem anderen. Da hat ihr eine Transportbox die nötige Sicherheit gegeben. Beim letzten Gewitter hat sie sich an mich gekuschelt. Das war einfach nur schön. Mit Fotos kann ich leider noch nicht dienen, aber das kommt noch. Viele liebe Grüße aus Chemnitz von Peggy und Jörg C. und Tahima + Caspar.

Danke sagt Loni

(September 2012)

Hallo liebes Tierheim-Team Hier ist euer Lönchen ich möchte mich bei euch bedanken das ich in diese Familie durfte. Mir geht es super habe wieder ganz viel Fell :-) und die kuscheln alle ganz doll mit mir und den Ole Mops hab ich auch lieb gebe ihm immer Küsschen aber ich glaube Jungs mögen das wohl nicht so :-) ja und in 2 Wochen fahre ich mit Mama und Papa und meinem Ole in den Urlaub hoffe das wir dort auch im Bett schlafen dürfen ;-) wenn wir zurück sind kommen wir euch besuchen da freu ich mich schon. Also bis bald Liebe Grüße von Loni und Familie Heider :-)