Tierfreunde helfen Tieren in Not e.V.

Goetheweg 127     09247 Chemnitz OT Röhrsdorf
Tel. 03722 -       5927040

Patenschaften

Many


Many hofft auf ein Weihnachtswunder! Dieser junge Schnauzer Mixrüde (Größe 60 cm) ist erst 2 Jahre alt und hat noch nie ein eigenes Zuhause gehabt. Many ist traurig, sehr traurig und sehnt sich doch eigentlich nur einem eigenen Zuhause! Er kam im September 2018 zu uns ins Tierheim und war zu diesem Zeitpunkt nur wenige Monate alt. Seine junge Besitzerin hatte ihn via Internetanzeige gekauft, sie durfte aber keine Tiere halten und so veranlasste der Betreuer die Abgabe bei uns. Als wir Many im Tierheim aufnahmen, waren wir geschockt, denn er war völlig unterernährt und musste über mehrere Monate aufgepäppelt werden. Many scheint es in seiner Kindheit sehr schlecht gehabt zu haben, denn er ist ein unsicherer Hund, kennt scheinbar sehr wenig und hatte anfangs kein Vertrauen zu uns Menschen. Als wäre dies alles noch nicht schlimm genug, erkrankte Many im Alter von 10 Monaten auch noch an seinen Augen und hat nun nur ca. 15% Sehkraft (OP ist leider nicht möglich). Many hat es aufgrund seiner Handycaps (schwarzes Fell, fast blind, ängstlich) sehr, sehr schwer ein Zuhause zu finden. Er ist sehr traurig, denn keiner interessiert sich für ihn und er muss nun schon das zweite Weihnachten bei uns im Tierheim verbringen. Dabei hat sich Many in den letzten Monaten so positiv entwickelt, er geht sehr gern mit seinen Gassigehern spazieren, genießt die Streicheleinheiten und fordert uns auch schon mal zum Spielen auf. Many ist neugierig und hat es nicht verdient, im Tierheim dauerhaft leben zu müssen, auch wenn er einige Handycaps hat. Wo sind tierliebe Menschen, die auch einem Handycaphund eine Chance auf ein liebevolles Zuhause geben. Gesucht wird ein Zuhause in Haus mit Garten, wo Many erst einmal in Ruhe eine Bindung zu seinen Bezugspersonen aufbauen kann. Gern kann ein sicherer Zweithund vorhanden sein, an dem Many sich orientieren könnte. Das Zuhause sollte ruhig und ohne Kleinkinder sein, den vor lauten Geräuschen und hektischen Bewegungen hat er noch Angst. Wer hat Zeit und viel Einfühlungsvermögen, und gibt Many endlich ein eigenes Zuhause, gern auch als Pflegestelle (alle Kosten werden vom Verein getragen). Wer Many mit einer Patenschaft unterstützen möchte, kann dies auch tun.

Amelie


Amelie kam als Fundkatze ins Tierheim. Die hübsche Tigermiez ist ca. 2 Jahre alt und absolut menschenbezogen, verschmust und lieb.     Amelie scheint früher einmal einen Autounfall gehabt zu haben, denn sie kann leider ihren Urinabsatz nicht kontrollieren. Wenn sich Amelie entspannt, dann kann es passieren, dass sie auch einmal Urin außerhalb der Katzentoilette verliert. Außerdem benötigt sie täglich etwas Lactulose mit ins Futter, damit der Kot weich bleibt und somit gut abgesetzt werden kann.     Bei uns lebt Amelie in einer gemischten Katzengruppe ohne Probleme.     Wer hat ein großes Herz für diese wunderbare Katze und schenkt ihr ein Zuhause oder bietet sich als Dauer-Pflegestelle an. Schön wäre ein Zuhause mit Haus und Garten, wo Amelie in den Freigang kann und somit auch die Wahrscheinlich größer ist, dass ein Hauptteil des Urinabsatzes in der Natur geschieht. Wir hoffen, dass wir ganz tierliebe Menschen finden, die Amelie noch ein schönes Katzenleben ermöglichen.      

Axel


Unser lieber Axel musste ins Tierheim, weil sein Frauchen schwer erkrankt ist und sich nicht mehr um das Tier kümmern kann.   Leider konnte auch aus der Familie keiner den Hund aufnehmen und so kam Axel nun schweren Herzens in unsere Tierherberge.   Er ist ein absolut lieber, anhänglicher und verschmuster Hund. Mit 13 Jahren hatte Axel eigentlich kaum noch eine Vermittlungschance, zumal er auf Grund seines Alters nun auch zunehmend inkontinent wird.   Doch unser Notfellchen hatte großes Glück und lebt seit ca. 4 Wochen bei einem Pflegefrauchen auf Dauerpflege. Dort fühlt er sich so wohl, dass sich sogar seine Inkontinenz etwas gebessert hat.   Damit Axel in der Pflegestelle noch möglichst lange glücklich leben kann, suchen wir für ihn noch Paten, die mit ihrem Beitrag Axels Versorgung sicherstellen.

Einige unserer Schützlinge, welche wir aufnehmen, finden leider manchmal kein eigenes, neues Zuhause mehr. Manche sind zu alt, andere krank, behindert oder haben durch schlechte Erfahrung im Umgang mit Menschen ihr Verhalten so verändert, dass eine Vermittlung nicht mehr möglich ist.

 

Aber auch diese Tiere brauchen eine Chance, deshalb helfen Patenschaften, diesen Tieren ein schönes Leben zu ermöglichen. Einige leben auf Pflegeplätzen, andere im Tierheim und jedes Tier ist so dankbar für die Hilfe, die ihm zuteil wird. Da es aber dem Tierschutzverein nicht möglich ist, dauerhaft allein für die anfallenden Kosten (Unterbringung, Futter, Tierarzt, Medikamente) aufzukommen, freuen wir uns ganz sehr, über tierliebe Menschen die uns mit einer Tierpatenschaft unterstützen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag im Tierschutz und verhelfen Tieren ohne Chance zu einem besseren Leben.

 

Sie können eine Patenschaft für ein bestimmtes Tier übernehmen oder auch ganz allgemein für Tiere. Nach Abschluss einer Tierpatenschaft, erhalten Sie per Post Ihre Patenschaftsurkunde und werden dann in regelmäßigen Abständen ca. 2-3x pro Jahr über ihr Patentier informiert. Sollte Ihr Schützling doch vermittelt werden, oder auch wenn er leider verstirbt, erhalten Sie von uns eine Nachricht und können dann entscheiden, ob Sie Ihre Patenschaft beenden oder ein anderes Tier unterstützen. Wir schlagen Ihnen dann ein neues Patentier vor, oder aber Sie suchen sich selbst eine „Notnase“ heraus.

 

Da wir vom Finanzamt als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt sind, können wir auch gern über die gezahlten Beträge eine Spendenbescheinigung ausstellen.

 

Bitte unterstützen Sie unsere unvermittelbaren Tiere durch die Übernahme einer Tierpatenschaft, die bereits ab 5,00 € im Monat möglich ist.

Die Patenschaft kann jederzeit zum Monatsende beendigt werden.

Bankverbindung

 

Bankverbindung: Sparkasse Mittweida
Kto-Nummer: 3539003818
Bankleitzahl: 87051000

  

Bitte Verwendungszweck angeben "Tierpatenschaft"
  
Danke - sagt THTIN im Namen der Tiere!

 


Tierpatenschaft - Online-Formular

Anrede


Name*
Vorname*
Straße HNr*
PLZ*
Ort*
Geburtstag*
Beruf*
Telefon*
E-Mail*


Mit der Angabe meiner E-Mail-Adresse gebe ich meine Einwilligung, dass Sie
 

Betrag*

Euro

von nachfolgender Bankverbindung abbuchen dürfen:


Institut*
Kontonummer*
BLZ*


Meine Spende soll zweckgebunden sein und verwendet werden für:



Wenn Sie auf "Absenden" klicken, buchen wir den oben angegebenen Betrag monatlich von Ihrem Konto ab.