Vita

Hallöchen, mein Name ist Vita. Ich kann mit meinen 2,5 Jahren schon eine traurige Geschichte erzählen. Auch ich hatte einmal eine Familie, bis ich von einem fremden Rüden gedeckt wurde und ich deswegen im Tierheim abgegeben wurde. Sehr gut ist es mir auf jeden Fall in meinem früheren Zuhause nicht ergangen, denn ich habe teilweise Angst vor großen Männern und sich hebenden Händen. Ich schaue jetzt jeden Tag durch die Gitterstäbe und hoffe auf eine Familie, die mich lieb hat und bei der ich alles vergessen kann. Wo ich ein Körbchen habe, immer genügend Futter und natürlich ganz viele Streicheleinheiten. Ich bin eine eher zurückhaltende, liebe, sanftmütige Hündin und benötigte etwas, bis ich Vertrauen gefasst habe. Mit manchen Männern fremdel ich kurz, wenn man mich mit einem Leckerlie besticht, ist das aber ganz schnell Vergangenheit. Ein ruhiges Zuhause (ohne Kleinkinder), gern in Haus mit Garten, wo mir noch einiges beigebracht wird, wäre sehr schön. Ich hatte nun das Glück und durfte in die Tierherberge der Tierfreunde reisen und warte auf ihren Besuch, damit ich sie von meinem tollen Wesen überzeugen kann. Also bitte, wenn sie mich glücklich machen möchten, dann kommen sie mich in der Tierherberge besuchen. Bitte bedenken Sie aber, dass man für einen Hund Zeit, Geduld braucht und die Haltung auch Geld kostet und ich kein Kinderspielzeug bin.


zurück