Tierfreunde helfen Tieren in Not e.V.

Goetheweg 127     09247 Chemnitz OT Röhrsdorf
Tel. 03722 -       5927040

Zuhause gesucht bei Tierfreunden

Alcina


Alcina kam im Februar zu uns, da sich ihre Besitzer die Kosten für die Katze nicht mehr leisten konnten. Bei Ankunft war sie hochtragend und bekam wenige Tage später ihre Kitten im Tierheim. Nun sind die kleinen selbstständig und deshalb sucht die superliebe und total anhängliche Katzendame nun ganz schnell ein eigenes Zuhause. Sie ist erst 1,5 Jahre alt und sehr unkompliziert.

Alina


Katzenkind Alina ist 12 Wochen alt und sucht ein Zuhause in reine Wohnungshaltung.

Arthur


Katzenkind Arthur ist 12 Wochen alt und sucht ein Zuhause in reine Wohnungshaltung.

Amur


Katzenkind Amur ist 12 Wochen alt und sucht ein Zuhause in reine Wohnungshaltung.

Jhonny


Jhonny erblickte zusammen mit seinen zwei Geschwistern im Tierheim das Licht der Welt, da seine Mutter von den Behörden hochtragend bei einem Hundemessie sichergestellt wurde. Er ist ein Pointer Mischling, derzeit 5 Monate alt mit einer Schulterhöhe von ca. 45 cm. Etwas wird der junge Rüde auf jeden Fall noch wachsen und später eine Schulterhöhe von ca. 55-60 cm erreichen. Jhonny ist sehr lieb, aufgeweckt und aufgeschlossen. Wie es sich für einen Welpen gehört, spielt und tobt er den ganzen Tag mit seinen Artgenossen. Über uns Zweibeiner freut er sich jedes Mal sehr und läuft sofort auf alle Menschen zu. Für Jhonny wünschen wir uns ein Zuhause in Haus mit Garten, damit er später auch als ausgewachsener Jagdhund nach Lust und Laune im Garten toben und rennen kann. Bitte bedenken Sie bei der Anschaffung eines Welpen, dass viel Zeit nötig ist und die Stubenreinheit sowie alles Weitere erst noch erlernt werden muss.

Zottel


Neuzugang Sobald wir Zottel besser kennengelernt haben, werden wir ihn ausführlich vorstellen.

Scilla


Scilla wurde zusammen mit ihrem Bruder von der Polizei aus schlechter Haltung sichergestellt, da sie nicht gut gehalten wurden. Nun wurden sie zur Vermittlung frei gegeben und suchen ein liebevolles Zuhause (werden auch getrennt voneinander vermittelt). Sie ist ein Dackelmischling, derzeit 6 Monate alt mit einer Schulterhöhe von ca. 25 cm. Etwas wird die junge Hündin auf jeden Fall noch wachsen und später eine Schulterhöhe von ca. 30-35 cm haben. Scilla ist sehr lieb, aufgeweckt und aufgeschlossen. Wie es sich für einen Welpen gehört, spielt und tobt sie den ganzen Tag mit ihren Artgenossen. Über uns Zweibeiner freut er sich jedes Mal sehr und läuft sofort auf alle Menschen zu. An Katzen kann er sicherlich mit ein wenig Geduld herangeführt werden. Scilla ist auf einem Auge blind, sie stört dies aber überhaupt nicht. Bitte bedenken Sie bei der Anschaffung eines Junghundes, dass viel Zeit nötig ist und die Stubenreinheit sowie alles Weitere erst noch erlernt werden muss. Der Besuch einer Hundeschule wird empfohlen. 

Pufi


***RESERVIERT*** Pufi ist traurig, sehr traurig! Warum? Er ist nun 4 Jahre alt (Schulterhöhe ca. 35 cm) und wurde einfach von seiner Besitzerin in unserem slowakischen Partnertierheim auf Pension abgegeben und dann 1,5 Jahre lang nicht abgeholt und auch nicht zur Vermittlung frei gegeben. Offensichtlich hat Pufi in seinem Hundeleben aber auch nur wenig Liebe erfahren, denn Anfangs dauert es ein wenig bis er sich öffnet und dem Menschen zuwendet. Mit Frauen kommt er deutlich besser klar, als mit Männern, wobei er auch mit unseren beiden männlichen Pflegern nun Freundschaft geschlossen hat, alles braucht eben seine Zeit. Gesucht wird auf jeden Fall ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, wo wenig Trubel herrscht und es keine kleinen Kinder (ab 14 Jahre ist ok) gibt. Pufi muss vieles noch lernen, deshalb sucht er ganz geduldige Hundefreunde mit viel Zeit und Einfühlungsvermögen. Bei tierärztlichen Behandlungen sollte er einen Maulkorb tragen, da er scheinbar bisher damit keinerlei Erfahrung gemacht hat und aus Angst dann auch mal knurrt. Im Tierheim lebt Pufi mit einem Rüden und einer Hündin sehr gut zusammen, er kann auch ein paar Stunden allein bleiben. Wo ist ein Hundefreund/in oder ein tierliebes Pärchen, die unserem Pufi endlich die Chance auf ein tolles Zuhause geben?

Tangl


Dieser wunderschöne Rüde möchte nicht mehr länger im Tierheim sitzen, deshalb suchen wir jetzt für ihn ein neues Zuhause. Tangl ist ca. 1,5 Jahr alt und hat eine Schulterhöhe von ca. 40 cm. Tangl wurde mit 3 weiteren Hunden aus schlechter Haltung beschlagnahmt. Die ersten Tage nach Einzug ins Tierheim, hat er die Welt nicht mehr verstanden und zeigte sich ängstlich und zurückhaltend. Dies gehört jetzt der Vergangenheit an und bei seinen bekannten Tierpflegern ist Tangl ein fröhlicher Hund, sucht Kontakt und möchte gestreichelt werden. ABER sobald es Veränderungen gibt, reagiert er 1-2 Tage wieder ängstlich, zurückhaltend und benötigt dann etwas Zeit um Vertrauen zu den Personen zu fassen. Wir suchen für den wunderschönen, sehr lieben, aber sehr sensiblen Hund ein Zuhause mit Hundeerfahrung und ein ruhiges Umfeld, also keine kleinen Kinder (ab 10 Jahren ist ok). Eine vorhandene Hündin im neuen Zuhause, würde ihm sicherlich gut tun, dies ist aber keine Bedingung. Gesucht wird ein Zuhause in Haus mit sicher eingezäunten Garten (min. 1,20 m hoch), wo Tangl die ersten Tage erst einmal in Ruhe eine Bindung in dieser Umgebung zu seinen Menschen aufbauen kann und nicht gleich in der „fremden Umgebung mit fremden Menschen“ Gassi gehen muss. Wer hat ein Plätzchen für unser liebes Sensibelchen frei?

Schnip


Schnip wurde zusammen mit seiner Schwester von der Polizei aus schlechter Haltung sichergestellt, da sie nicht gut gehalten wurden. Nun wurden sie zur Vermittlung frei gegeben und suchen ein liebevolles Zuhause (werden auch getrennt voneinander vermittelt). Er ist ein Dackel/Pinschermischling, derzeit 6 Monate alt mit einer Schulterhöhe von ca. 28 cm. Etwas wird der junge Rüde auf jeden Fall noch wachsen und später eine Schulterhöhe von ca. 35 cm haben. Schnip ist sehr lieb, aufgeweckt und aufgeschlossen. Wie es sich für einen Welpen gehört, spielt und tobt er den ganzen Tag mit seinen Artgenossen. Über uns Zweibeiner freut er sich jedes Mal sehr und läuft sofort auf alle Menschen zu. An Katzen kann er sicherlich mit ein wenig Geduld herangeführt werden. Bitte bedenken Sie bei der Anschaffung eines Junghundes, dass viel Zeit nötig ist und die Stubenreinheit sowie alles Weitere erst noch erlernt werden muss. (Abgabe erfolgt mit Pflegevertrag)

Miki


Miki ist ein Jahr alt, Anfangs etwas zurückhaltend, aber dann kommt er zum schmusen. Er benötigt 1x täglich eine Tablette für die Schildrüse, Kosten dafür ca. 10,00 €/Monat, das Medikament nimmt er sehr gut mit etwas Futter ein. Miki wird nur in reine Wohnungshaltung vermittelt, er ist sehr gut mit seinen Artgenossen verträglich.

Bernhardt


Bernhardt ist ein reinrassiger Deutsche Doggenrüde und kam wegen Überforderung seiner Halterin mit einer weiteren Dogge zu uns. Beide Tiere waren extrem unterernährt und Bernhardt wog bei Ankunft nur noch 54 kg. Da er zu den großen Vertretern seiner Rasse gehört, war sein Zustand sehr schlimm. Wir sind sehr froh, dass die Halterin sich zu einer Abgabe im Sinne ihrer Tiere entschieden und unsere Hilfe angenommen hat. Im Tierheim wurde Bernhardt mit mehreren Mahlzeiten täglich wieder aufgepäppelt und hat nun nach 3 Wochen schon über 13 kg zugenommen und sieht mittlerweile optisch schon wieder gut aus. Er ist Anfangs bei neuen Personen skeptisch und benötigt eine Weile bis er Vertrauen gefasst. Seine Angst vor fremden Leuten zeigt er, indem er erst einmal aus seiner Unsicherheit heraus bellt. Mit einem Leckerlie lässt sich Bernhardt aber dann bestechen und freut sich auch später über die Streicheleinheiten seiner Menschen. Aufgrund seiner anfänglichen Unsicherheit suchen wir für den wunderhübschen, aber sensiblen Doggenrüden ein Zuhause ohne kleine Kinder (Kinder ab 14 Jahre sind ok) und wo auch nicht ständig viele fremde Leute ein und aus gehen. Wenn Bernhardt einmal sein Herz verschenkt hat, dann ist es für immer. Im Moment lebt Bernhardt mit seinem Kumpel Karli bei uns in einer harmonischen Männer-WG. Wer gibt Bernhardt ein schönes, liebevolles Zuhause mit vielen Streicheleinheiten?

Karli


Karli ist ein reinrassiger Deutsche Doggenrüde und kam wegen Überforderung seiner Halterin mit einer weiteren Dogge zu uns. Beide Tiere waren extrem unterernährt und Karli wog bei Ankunft nur noch 43 kg. Sein Körper war übersäht mit Bißwunden, da sich die Hündin im Haushalt immer wieder auf ihn gestürzt hat. Wir sind sehr froh, dass die Halterin sich zu einer Abgabe im Sinne ihrer Tiere entschieden und unsere Hilfe angenommen hat. Im Tierheim wurde Karli mit mehreren Mahlzeiten täglich wieder aufgepäppelt und hat nun nach 3 Wochen schon über 10 kg zugenommen und die Wunden verheilen. Er ist ein offener und lieber Hund, welcher sich auch gern streicheln lässt. Karli ist für sein Alter topfit und sucht nun ein Zuhause bei Doggenfans, wo er für den Rest seines Lebens ein artgerechtes und glückliches Leben führen darf. Leider kann Karli schlecht allein bleiben, gesucht wird also ein Zuhause bei Leuten die entweder immer zu Hause sind (Mehrgenerationshaushalt wäre ideal) oder wo er mit dabei sein kann. Wer gibt Karli ein schönes liebevolles Zuhause mit vielen Streicheleinheiten?

Yuki


***RESERVIERT*** Yuki - Neuzugang (taub)

Klopfer


Dieses hübsche weiß-braune Zwergkaninchen hat Schlimmes hinter sich und es ist ein Glück, dass es noch am Leben ist. Es wurde von aufmerksamen Gassigehern bei eisigen Temperaturen an einem Feldweg gefunden und gerade noch rechtzeitig ins Tierheim gebracht. Vermutlich wurde das Tier einfach ausgesetzt und seinem Schicksal überlassen. Im Tierheim wurde der kleine Kerl liebevoll versorgt und tierärztlich untersucht. Als klar war, dass es sich um ein Böckchen handelt, erhielt er den Namen Klopfer, dem er auch manchmal alle Ehre macht. Klopfer ist ca. 1 Jahr alt. Der Tierarzt stellte bei ihm eine Zahnfehlstellung fest. Deshalb benötigt Klopfer speziell aufbereitetes Futter, das ganz klein zerhäckselt ist, da er größere Stücke oder auch längere Halme nicht kauen kann. Damit kommt das Böckchen aber sehr gut zurecht. Für unseren Klopfer suchen wir nun ein Zuhause bei Zwergkaninchen-Freunden, die ihm ein schönes und artgerechtes Leben ermöglichen und die es auch nicht stört, dass seine Fütterung ein wenig aufwändiger ist als bei seinen Artgenossen.

Jacky


Die wunderschöne schwarze Labrador/Schäferhund Mischlingshündin „Jacky“ (8 Jahre alt, 55 cm Schulterhöhe) kam als Fundtier im Herbst zu uns. Sie wurde damals in Lichtenstein von der Polizei mit einem Netz eingefangen, da sie keinen an sich heran lies. Leider konnte trotz aller Bemühungen kein Besitzer gefunden werden, es gab nur anonyme Hinweise auf eine schlimme Vorgeschichte und die lieblose Haltung der Hündin. Jacky hat die Menschen offensichtlich nicht von ihrer besten Seite kennengelernt, denn Anfangs konnte keiner an sie heran. Mit viel Liebe und Geduld haben wir der Hündin über Wochen gezeigt, dass Menschen auch lieb sein können und nun tobt und spielt Jacky mit ihren Tierpflegern sehr gern durch die Freiläufe. Außerdem freut sie sich sehr über Streicheleinheiten. Da Jacky in manchen Situationen aber nach wie vor unsicher reagiert, sucht sie ein Zuhause ohne Kinder am liebsten zu einer Einzelperson oder einem Paar ohne Kinder. Haus mit Garten wäre sehr schön, denn Jacky liebt es frei herum zu tollen und passt auch sehr gut auf. Jacky möchte im neuen Zuhause gern die Prinzessin sein, deshalb sollten keine anderen Hunde oder Katzen vorhanden sein. An der Leine läuft sie jetzt schon recht gut. Wer gibt dieser tollen Hündin ein neues Zuhause? Da Jacky sensibel ist, ist ein mehrmaliger Besuch und Kontaktaufnahme im Tierheim nötig. Sie wird es ihrem neuen Herrchen oder Frauchen aber mit bedingungsloser Liebe danken. (Bis zur Vermittlung sucht Jacky auch Paten!)

Haribert


Die männliche Hieroglyphen-Schmuckschildkröte kam als Verwahrtier ins Tierheim weil die Besitzerin ins Krankenhaus musste. Das Tier wurde durch die Behörden nun zur Vermittlung freigegeben, was für die Schildkröte auch ein Glück war, da sie im vorherigen Zuhause auch nicht richtig gehalten wurde und dadurch eine Panzernekrose (schon gut verheilt) hatte. Im Tierheim wurde er nun auf "Haribert" getauft und hofft auf Wasserschildkrötenfans, die ihm ein neues Zuhause in einem schönen, sicher eingezäunten Gartenteich anzubieten haben. "Haribert" liegt gern auf den Steinen in der Sonne und geniest sein Sonnenbad. Wer gibt "Haribert" wieder ein neues Zuhause?