Tierfreunde helfen Tieren in Not e.V.

Goetheweg 127     09247 Chemnitz OT Röhrsdorf
Tel. 03722 -       5927040

Zuhause gesucht bei Tierfreunden

Walli


Katzenkind Walli ist ca. 10-12 Wochen alt und sucht nun ganz schnell ein neues Zuhause.

Della


RESERVIERT

Morca


RESERVIERT

Jojo


Jojo kam als Privatabgabe wegen Allergie ins Tierheim und sucht ein Zuhause in reine Wohnungshaltung.

Bady


Rasse schützt vor Tierheim nicht, diese Erfahrung hat auch Bady machen müssen. Er kommt ursprünglich aus der Slowakei und für ihn ist es ein Glück, dass er jetzt im Tierheim ist. Er wurde von seinen vorherigen Besitzer zusammen mit der Boxenhündin Ketty an einen Obdachlosen verschenkt, weil man die Hunde los sein wollte. Bei dem Obdachlosen waren die Hunde ca. ein halbes Jahr, dieser hatte aber weder ausreichend Geld für Futter geschweige denn für sich selbst und so mussten beide Hunde mit dem Leben was es gab. Insbesondere Ketty ist unterernährt und wird jetzt wieder aufgepäppelt. Bady ist sehr lieb, anhänglich und aufgeweckt. Beide Boxer spielen sehr gern und viel miteinander, kommt dann ein Pfleger dazu, dann ist das Glück perfekt. Mit anderen Hunden scheinen beide keine Probleme zu haben, denn sie zeigen sich sozial. Auch Kinder sind kein Problem, solange die Hunde nicht als Spielzeug angesehen werden. Ob sie Katzen kennen, ist leider nicht bekannt und müsste behutsam trainiert werden. Aufgrund Ihrer lieben und unkomplizierten Art können Bady und Ketty sehr gern zu Hundeanfängern, oder an Familien mit Kindern vermittelt werden. Schön wäre, wenn beide Hunde zusammenbleiben können. Gelingt dies nicht, so werden sie auch einzeln an sehr gute Plätze vermittelt.

Spike


Dieser Prachtkerl möchte nicht mehr im Tierheim sitzen, deshalb suchen wir jetzt für den hübschen Mischlingsrüden ein neues Zuhause. Spike ist 4 Jahre alt und hat eine Schulterhöhe von ca. 45 cm. Obwohl er so ein lieber, anhänglicher und schmusebedürftiger Kerl ist, wurde er von seinen Besitzern an der Kette gehalten und da man keine Lust mehr auf den Hund hatte, wurde er im Tierheim abgegeben. Im Tierheim leidet Spike, weil er sich die Aufmerksamkeiten mit den anderen Hunden teilen muss, obwohl er so gern schmust. Mit Artgenossen versteht er sich gut, wobei bei ihm eindeutig die Damenwelt den Vorrang hat, Katzen sollten besser nicht in seinem neuen Zuhause vorhanden sein. Spike sucht eine aktive Familie die viel mit ihm unternimmt, damit er endlich wieder Spaß am Leben haben kann. Ein Hund für Stubenhocker ist er definitiv nicht, denn er liebt es an der frischen Luft zu sein. Er ist auch sehr gelehrig und könnte gern die Hundeschule besuchen, damit er noch ganz viel lernen kann. Also wenn Sie diesen Prachtkerl in Zukunft an Ihrer Seite haben möchten, dann kommen sie auf einen Besuch vorbei.

Benny


Minihund „Benny“ sucht ein Kuschelkörbchen bei tierlieben Menschen. Der nur 25 cm große Zwergpinscherrüde wurde mit seinen fast 6 Jahren im Tierheim abgegeben, weil seine Besitzerin das Tier aufgrund veränderter Lebensumstände nicht mehr halten konnte. Benny sucht stets die Nähe von uns Menschen und freut sich über viele Kuschel- und Streicheleinheiten. Bei seiner vorherigen Besitzerin hat er mit im Bett geschlafen. Er ist sehr anhänglich, schläft aber auch ohne Probleme ein paar Stündchen in seinem Körbchen ohne zu nerven. Hier im Tierheim lebt er in einer gemischten Hundegruppe, jedoch möchte er dort ständig die „erste Geige spielen“. Er könnte also auch gern als Einzelhund vermittelt werden. Benny ist sehr agil und möchte dementsprechend auch Auslauf und Beschäftigung haben. Nur als „Handtaschenhund“ hin und her getragen zu werden, liegt ihm nicht, er möchte auf seinen Vier-Pfoten selbst die Welt erkunden. Benny sucht ein Zuhause ohne kleine Kinder, ob er katzenverträglich ist, ist nicht bekannt.

Morzsi


Idealer Anfänger- und Familienhund sucht ein Zuhause. Der 4 Jahre alte Mischlingsrüde Morzsi, Schulterhöhe ca. 40 cm, zeigt sich bisher im Tierheim als absolut lieber, ausgeglichener und sehr sozialer Rüde. Er sucht immer den Kontakt zum Menschen und freut sich über jede Streicheleinheit und natürlich auch über ein Spielchen mit seinen Zweibeinern. Er wurde im Tierheim abgegeben, weil seine Besitzerin in ein Altenheim kam und den Hund nicht mitnehmen konnte. Im Tierheim Morzsi mit einer Hündin ohne Probleme zusammen und könnte deshalb auch als Zweithund vermittelt werden. Ob er katzenverträglich ist, ist nicht bekannt, aber mit ein wenig Geduld wird der liebe Rüde dies sicherlich auch noch lernen.

Kyra


Kyra so heißt die wunderschöne Schnauzer/Terrier Mixhündin wurde von ihrer Besitzerin wie Müll entsorgt. Sie deklarierte die Hündin als Fundhündin, welche sie angeblich an einer Parkbank angebunden aufgefunden hat und schaltete dann dreister Weise noch eine Vermisstenanzeige. Die Behörden wurden informiert und die Frau gab schließlich zu, dass sie den Hund nicht mehr wollte, weil Kyra wohl nicht allein bleiben kann und Angst vor Kindern hat. Die mittelgroße Hündin war bei Ankunft im Tierheim erst einmal verstört und musste Vertrauen zu unseren Pflegern aufbauen. Mittlerweile kommt sie immer zu ihren Tierpflegern gelaufen und freut sich über Streicheleinheiten. Bei unbekannten Personen benötigt Kyra 2-3 Tage um Vertrauen aufzubauen, dann weicht sie diesen jedoch nicht mehr von der Seite. Welchen Lebensweg Kyra vor der Besitzerin hatte, wissen wir nicht. Bei Kindern reagiert Kyra unsicher und zeigt deutlich durch Knurren, dass sie Angst davor hat und keinen Kontakt vom Kind wünscht. Vielleicht hat sie in diesem Bereich schlechte Erfahrungen machen müssen. Außerdem hat sie Respekt vor sich hebenden Händen und zuckt dann auch manchmal weg, vielleicht wurde sie geschlagen? Für die erst 5 Jahre alte Hündin suchen wir ein ruhiges Zuhause ohne Kinder. Mit anderen Hunden ist Kyra gut verträglich, Rüden bevorzugt sie. Schön wäre ein Zuhause in Haus mit Garten, dies ist aber keine Bedingung, eine ruhige Wohnungshaltung ist auch möglich. Das Allein bleiben muss im neuen Zuhause noch weiter geübt und gefestigt werden, aufgrund des Aussetzens hat sie natürlich derzeit noch Verlustängste. Gesucht werden Menschen mit Herz, die keinen sofort perfekten Hund suchen, sondern auch bereits sind, mit einem Tier zu arbeiten. Wer lässt Kyra das Erlebte vergessen und zeigt ihr, dass wir Menschen auch tolle Wegbegleiter sein können.

Haribert


Die männliche Hieroglyphen-Schmuckschildkröte kam als Verwahrtier ins Tierheim weil die Besitzerin ins Krankenhaus musste. Das Tier wurde durch die Behörden nun zur Vermittlung freigegeben, was für die Schildkröte auch ein Glück war, da sie im vorherigen Zuhause auch nicht richtig gehalten wurde und dadurch eine Panzernekrose (schon gut verheilt) hatte. Im Tierheim wurde er nun auf "Haribert" getauft und hofft auf Wasserschildkrötenfans, die ihm ein neues Zuhause in einem schönen, sicher eingezäunten Gartenteich anzubieten haben. "Haribert" liegt gern auf den Steinen in der Sonne und geniest sein Sonnenbad. Wer gibt "Haribert" wieder ein neues Zuhause?

Black


Et voilá! Wir präsentieren unsere große Knutschkugel „Black“. Black ist jetzt 1 Jahr alt, ca. 65 cm (Schulterhöhe) groß und wiegt 47 kg. Er kam als Junghund im Alter von ca. 8 Monaten ins Tierheim, da er an einer Parkbank angebunden aufgefunden wurde. Er hatte damals Angst vor Männern und kannte nicht sehr viel, offensichtlich wurde er schlecht gehalten. Bei uns im Tierheim hat sich die große Knutschkugel schon sehr gut entwickelt, geht jetzt Gassi (läuft dabei sehr gut an der Leine) und hat vor der neuen, großen, aufregenden Welt auch keine große Angst mehr, bei unbekannten Geräuschen nur etwas Respekt. Black hat im Tierheim seine ganze verpasste Welpen/Junghundphase nachgeholt bzw. tut dies gerade noch. Im Moment benimmt sich unser Riesenbaby wie ein Junghund und muss dabei seine Grenzen kennenlernen. Wir arbeiten derzeit mit dem Clicker mit ihm und Black hat am Training sehr großen Spaß. Er ist super mit Leckerlies bestechlich und lernt schnell. Ansonsten ist Black ein lieber Hund, der sich über Streicheleinheiten sehr freut. Mit Artgenossen hat Black keinerlei Probleme, wobei er Hündinnen natürlich bevorzugt. Er bleibt ruhig und gelassen, wenn er seine Artgenossen beim Gassigehen trifft und macht kein Theater an der Leine. Lediglich beim Futter muss man aufpassen, dass möchte Black mit anderen Hunden nicht teilen, da reagiert er futterneidisch. Dies kommt vermutlich aus der Zeit, wo er sehr hungern musste. Gesucht wird ein Zuhause mit wenigen Treppen und wenn möglich mit Haus und Garten, wo er auch mal in der Sonne dösen kann. Black sucht hundeerfahrene Menschen, die der großen Knutschkugel noch das Hundeeinmaleins beibringen und ihm seine Grenzen liebevoll aber konsequent zeigen. Größere Kinder (ab 14 Jahren) können gern im Zuhause leben. Bitte überlegen Sie sich genau, ob Sie Zeit haben Black noch zu erziehen und melden Sie sich nicht nur, weil er ein wunderhübscher Hund ist. Wer hat Zeit und Lust, mit der großen, lieben Knutschkugel zu üben und einen tollen Wegbegleiter daraus zu machen? Black wartet zu den Öffnungszeiten auf Ihren Besuch!

Elvira


Elvira, ca. 12 Wochen alt

Estel


Estel, ca. 12 Wochen alt

Victoria


Die beiden Katzen Garo und Victoria kamen beide als Fundkatzen (wurden nicht zusammen gefunden) ins Tierheim. Leider hat sich bis heute kein Besitzer gemeldet und deshalb wird nun ein neues Zuhause bei lieben Dosenöffnern gesucht. Das Alter wird vom Tierarzt auf ca. 2-4 Jahre geschätzt, beide Tiere sind kastriert, geimpft und gechipt. Sie sind Anfang etwas zurückhaltend und benötigen eine kleine Eingewöhnungszeit um Vertrauen zu den Menschen aufzubauen. Gern können Sie als Zweitkatze vermittelt werden, da sie keine Probleme mit Artgenossen haben. Garo sucht unbedingt ein Zuhause mit Freigang, bei Victoria kommt auch eine reine Wohnungshaltung in Frage.

Chipsy


Chipsy hat es bisher in seinem Hundeleben nicht sehr schön gehabt. Der nur 27 cm große und 4 kg schwere Rüde, wurde zusammen mit mehreren anderen Hunden nur in einem Hinterhof gehalten und dann von den Behörden aus schlechter Haltung beschlagnahmt. Chipsy ist vermutlich ein Chihuahua/Zwergpinscher Mischling. Er ist noch unsicher, aber das wird mit jedem Tag besser. Bedrängt werden möchte er gar nicht, sondern er möchte in Ruhe Kontakt zu seinen Bezugspersonen aufbauen. Gesucht wird deshalb ein ruhiges Zuhause in sicher eingezäunten Haus mit Garten, gern zu einer lieben, sicheren Ersthündin dazu, von der er noch einiges lernen kann. Aufgrund seiner Vorgeschichte, sollten wenn Kinder im Haushalt vorhanden sind, diese schon mindestens 14 Jahre alt sein. Wer hat ein großes Herz, vor allem auch viel Liebe und Geduld, für Chipsy, zu bieten. Es wird einige Zeit dauern, bis dieser Hund ein „relativ normales Hundeleben“ führen kann.