Tierfreunde helfen Tieren in Not e.V.

Goetheweg 127     09247 Chemnitz OT Röhrsdorf
Tel. 03722 -       5927040

Zuhause gesucht bei Tierfreunden

Sofie


Ich, Sofie (welch schöner Name) bin lustig, fröhlich, pfiffig, aufgeweckt, und stecke voller genialer Ideen. Vor nichts und niemand habe ich Angst. Ich bin eine sportliche ca. 50 cm hohe Kinderkumpeline, ca. 1,5-2 Jahre alt, die total unkompliziert ist und sich mit Jedem verträgt. Egal ob groß, klein, dick, dünn, jung, alt, männlich oder weiblich alle Menschen sind meine Freunde. Und wenn ich Sie von unten hoch mit meinen treuen Äuglein, wobei ich absolut unverwechselbare Augen habe, angucke, haben Sie direkt verloren oder? Ich spiele gern und unternehme schöne lange Spaziergänge an der Luft, meine neue Familie sollten also keine Stubenhocker sein. In meinem bisherigen Leben habe ich leider noch keine Erziehung erfahren und dies sollte dringend im neuen Zuhause nachgeholt werden, damit ich dann ein optimaler Familienhund bin. Mit anderen Hunden verstehe ich mich sehr gut, im Tierheim lebe ich in einer gemischten Hundegruppe. Wenn Kinder im Haushalt leben, sollten diese schon etwas größer und standfest sein, da ich manchmal wenn ich mich sehr freue, ganz schön umwerfend sein kann.

Baghira-H


Die hübsche hellblonde Mischlingshündin mit dem Namen Baghira kam in unser slowakisches Partnertierheim, nachdem sie tagelang vor einem Miethaus sitzen beobachtet wurde, offensichtlich wurde sie dort ausgesetzt und wusste nicht wohin. Sie ist ca. 1 Jahr alt, hat eine Schulterhöhe von ca. 45 cm und ist aktiv und geht gern spazieren. Baghira ist eine selbstbewusste Hündin, welche ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen sucht, wo sie noch erzogen wird. Schön wäre Haus mit Garten, wo sie nach Lust und Laune im Garten toben kann, dies ist aber nicht Bedingung. Sie sucht ein Zuhause ohne Kleinkinder, da sie klare Regeln und Strukturen braucht, Kinder ab 10 Jahren sind kein Problem. Im Tierheim lebt sie mit einem Rüden zusammen, gibt jedoch dort gern den Ton an und übernimmt die Führung, gegen einen Einzelplatz hätte Baghira aber auch nichts einzuwenden. Katzen sollten nicht im neuen Zuhause leben, da sie diese eindeutig nicht zu ihren Freunden zählt.

Klaus


Rasse schützt vor Tierheim nicht, diese Erfahrung hat auch Klaus machen müssen. Er kommt ursprünglich aus Russland und wurde einem Pärchen aus Chemnitz als Welpe zur Hochzeit geschenkt. Nach ein paar Jahren hatte man keine Zeit mehr für den Hund und gab diesen an Bekannte weiter, welche aber auch keine Zeit und mit ihren beiden Hunden alle Hände voll zu tun hatten. So standen die Leute mit Klaus einfach an einem Freitag vor dem Tierheim und gaben den Hund von einer auf die andere Sekunde ab. Der Mops Rüde konnte aufgrund der Hitze kaum noch atmen und wir kühlten die Körpertemperatur sofort leicht herab. Klaus ist ein absolut lieber, anhänglicher und freundlicher Hund. Er kommt gut mit Artgenossen zurecht (Mädels stehen bei ihm aber an 1. Stelle) und auch mit Katzen gab es vorher keine Probleme. Der Rüde gehört aufgrund seiner Rasse zu den Quahlzuchten und die Erfahrungen haben leider gezeigt, dass die Möpse immer irgendwelche Wehwehchen haben. Klaus wurde jetzt in einer OP das Gaumensegel gekürzt damit er besser atmen kann und da er etwas komisch läuft, wurde er auch geröngt aber ohne auffälligen Befund. Wir suchen Liebhaber dieser Rasse, welche wissen, dass bei solch einem Hund auch weitere Krankheiten kommen können, die mit weiteren Kosten verbunden sind. Bei Interesse melden Sie sich bitte vorab per Mail, denn das Klaus erst operiert wurde, erfolgen Besuche nur nach Vereinbarung.

Daggy


***RESERVIERT***   Der ca. 10 Jahre alte Rüde kam als Verwahrhund aufgrund eines Todesfalls ins Tierheim und wurde nun durch die Behörden zur Vermittlung frei gegeben.

Borko


Borko - Neuzugang/Privatabgabe (Borko lebt erst seit kurzem bei uns, sobald wir ihn besser kennengelernt haben, werden wir ihn ausführlich vorstellen.)

Lupin


Lupin ist ein Fundkater jetzt ca. 11 Wochen alt und steht ab sofort zur Vermittlung.

Loona


Loona ist ein Fundtier jetzt ca. 11 Wochen alt und steht ab sofort zur Vermittlung.

Tinka


Zuckersüße „Tinka“, ca. 1,5Jahre alt und ca. 40 cm groß. Was wohl für eine besondere Rassemischung in der halbhohen Hündin steckt? Vermutlich ist Tinka (kommt ursprünglich aus der Slowakei) aber ein echter slowakischer „Senfhund“, was „Selbstgestricktes“ eben und genau diese Mischungen sind in der Regel die Allerbesten! Bei Tinka haben sich jedenfalls nur die allerbesten Eigenschaften vereinigt, denn die verschmuste und sehr anhängliche Hündin ist lieb und zudem problemlos verträglich mit allen Artgenossen, immer freundlich und zugänglich. Zusi würde sich über ein liebevolles, eher ruhiges Zuhause freuen, da sie die ersten Tage etwas fremdelt bevor sie dann ihr Herz für immer verschenkt. Gerne können bereits andere Hunde dort leben. Wir denken, dass sie auch mit Katzen gut verträglich ist nach einer gewissen Eingewöhnungs- und Anpassungsphase.

Hulla


Man mag es kaum glauben, doch die kleine Hulla wurde aus schlechter Haltung beschlagnahmt, weil ihre Besitzer sie zusammen mit ihrer Schwester (hat bereits ein Zuhause gefunden) nur in einem winzigen Hinterhof gehalten haben. Was das für die nur ca. 25 cm große Hündin bedeutet haben muss, kann man nur erahnen, denn sie ist Menschen gegenüber sehr zurückhaltend. Mit ihren 9 Monaten hat die kleine Maus also so einiges erlebt und uns Menschen leider bisher nur von der schlechten Seite kennengelernt. Trotz allem ist Hulla sehr neugierig und wir sehen bereits, dass man ihr Vertrauen wenn man sich Zeit nimmt und viel Liebe und Geduld aufbringt, durchaus gewinnen kann. Hulla muss noch ganz viel kennenlernen und sucht deshalb ein ruhiges Zuhause in Haus mit Garten (keine Wohnungshaltung), wo sie sich in Ruhe eingewöhnen und dann erst später Stück für Stück, die große weite Welt erkunden kann. Kleinkinder sollten nicht im neuen Zuhause vorhanden sein, denn hektische Bewegungen und laute Geräusche machen Hulla noch Angst. Mit Artgenossen ist sie sehr gut verträglich und zeigt sich dort eher unterwürfig und zurückhaltend, an Katzen kann man sie sicherlich auch noch gewöhnen. Wer gibt dieser kleinen Maus endlich ein liebevolles Zuhause?

Chayenne


Hallo, ich bin die Chayenne und wurde leider einfach von meinem Besitzer in einem slowakischen Tierheim abgegeben. Keine Lust, keine Zeit mehr…..das waren seine letzten Worte. Jetzt wohne ich in der Tierherberge der Tierfreunde, die haben mir gesagt, dass sie ein ganz liebevolles Zuhause für mich suchen möchten. Ich bin 1 Jahr alt, meine Schulterhöhe beträgt 53cm. Ich bin eine sehr liebe, anschmiegsame und verschmuste Hündin. Am liebsten verbringe ich die Zeit mit meinen Menschen, denn kuscheln steht an erster Stelle. Ich suche eine Familie, die mir ab sofort wieder die Sonnenseiten im Leben zeigen und mit mir schöne Spaziergänge unternehmen und ganz viel kuscheln. Wenn Sie in Zukunft ihr Leben mit einem treuen Hundekumpel an Ihrer Seite verbringen wollen, dann rufen Sie bei den Tierfreunden an oder sie kommen mich besuchen. Ob ich das Glück habe bald wieder ein glücklicher Hund zu sein??? Wir wollen es hoffen....

Shenzi


Shenzi, ca. 1 Jahr alt, Fundtier aus Zwickau ist zur Vermittlung frei

Bandino


Ein süßer kleiner Pointerrüde, unser Bandino…Er ist erst ca. 15 Monate alt und gehört mit seinen ca. 50 cm eher zum Pointer-Rüden der Kategorie „small“. Er wurde als Junghund von seinem französischen Besitzer im Tierheim abgegeben, weil er keine Verwendung mehr für den jungen Rüden hatte. Wahrscheinlich hat er nicht zur Jagd getaugt oder war nicht Schussfest. Bandino kann fröhlich spielen, geht gern spazieren und spielt auch gern mit seinen Hundekumpels. Als sensibler Pointer/Brackenmix Rüde will er nämlich eigentlich UND am liebsten ganz dicht bei seinen Menschen sein, am besten in der Jackentasche (hihi). Bandino ist neugierig und aufgeschlossen, wird mit ein wenig Geduld ein toller Familienhund werden. Mit anderen Hunden versteht Bandino sich prima und macht absolut keinen Ärger, Katzen ignoriert er größtenteils. Körbchen gesucht für unseren zarten Bandino.

Moustik


Neuzugang 

Toulouse


Dieser wunderschöne Mischlingsrüde mit dem außergewöhnlichen Namen Toulouse kommt aus einer französischen Tötungsstation. Er ist 5 Jahre alt und hat eine Schulterhöhe von 60 cm. Warum der liebe Hund in der Tötung gelandet ist, ist ein Rätsel, denn er ist sehr lieb und hat einen sanften Charakter. Vielleicht war er als Jagdhund nicht gut genug und musste deshalb weg. Jagdhunde sind sehr sensible Tiere und wunderbare Familienhunde. Mit seinen Artgenossen ist der liebe Rüde auch gut verträglich. Toulouse verhält sich auch sonst eher ruhig und döst gern ein wenig vor sich hin. Wer hat ein Plätzchen für Toulouse frei?  (Eigentlich hatte dieser tolle Hund schon ein Zuhause gefunden. Da sich nun aber herausgestellt hat, dass er taub ist bzw. schwer hört, wollte ihn die Familie nicht mehr haben. Der Hund kommt mit seiner Einschränkung sehr gut zurecht, im Gegenteil er schlägt nicht sofort bei jedem Geräusch an.)

Ben


Ben kam im Mai als Fundhund ist Tierheim. Er war gechipt und somit konnte dank Internetaufrufen auch der Besitzer ausfindig gemacht werden, welcher den Hund aber nicht wieder abholte. Laut Angaben des Vorbesitzers ist Ben 9 Jahre alt und ein weißer Schäferhund Mischling, seine Schulterhöhe beträgt 60 cm. Er ist absolut lieb zu allen Menschen und freut sich sehr über Streicheleinheiten und Zuwendung. Ben lebt bei uns mit einer Hündin zusammen und ist sehr gut verträglich. Er geht gern mit unseren Gassigehern spazieren und freut sich über jeden Ausflug in die Natur. Aufgrund seines lieben Charakters wäre er auf jeden Fall für Familien mit Kindern geeignet und auf für Hundeanfänger. Ein Zuhause in Haus mit Garten wäre sehr schön, ist aber keine Bedingung. Am allein bleiben muss noch weiter gearbeitet werden, momentan jammert er ein wenig wenn er ganz allein ist, mit einem weiteren Hund ist das absolut kein Problem.

Malice


Der erst 2,5 Jahre alte Terrier/Griffon Mischlingsrüde (50 cm Schulterhöhe) mit dem wunderschönen Namen „Malice“ sucht nun ganz schnell ein neues Zuhause. Ursprünglich wurde der Rüde zusammen mit seinem Bruder im Tierheim abgegeben, da der Besitzer keine Zeit für seine beiden Hunde hatte. Der junge Rüde ist sehr aktiv, lebhaft und sollte auf jeden Fall noch die Grundkommandos lernen, da er momentan noch nicht so gut leinenführig ist. So stürmisch wie Malice ist, so anhänglich und verschmust kann er aber auch zu uns Zweibeinern sein. Er hat einen sehr lieben Charakter und wäre als Familien- und Anfängerhund geeignet. Er freut sich über jedes liebe Wort und Zuwendung. Bei uns lebt Malice mit einer Hündin zusammen, dies klappt sehr gut, Rüden mag er nicht so leiden. Aufgrund des Jagdhundmixes sollten auf keinen Fall Katzen in seinem Zuhause leben, denn diese würde er jagen. Malice konnte am Anfang schlecht allein bleiben, dies klappt nun aber schon recht gut und sollte im neuen Zuhause noch gefestigt werden. Malice ist sehr gern in der Natur und sucht eine Familie, die viel mit ihm unternimmt, gern auch noch die Hundeschule besucht.

Lexi


Lexi ist kastriert und kommt aus einer Privatabgabe, sie lebt derzeit in unserer großen Meerscheinchengruppe.

Rabea


Fundkatze ca. 10-11 Wochen alt, steht zur Vermittlung

Wolke


Unsere kleine, erst ca. 10-12 Wochen alte Hündin „Wolke“ wurde angebunden an einer Autobahnraststätte aufgefunden und in unser Tierheim eingewiesen. Sie ist vermutlich ein Kuvasc oder ein Pyr. Berghund und war leider nicht gechipt. Wolke ist eine absolut liebe Hündin, welche sich über jedes liebe Wort und Aufmerksamkeit freut. Derzeit hat sie eine Schulterhöhe von ca. 35 cm, wird aber später einmal ein sehr großer und vor allem kräftiger Hund werden. Derzeit lebt sie mit einem weiteren Welpen/Junghund zusammen und beide spielen den ganzen Tag miteinander, wobei Wolke natürlich auch mal faul im Auslauf liegt und im Schatten döst. Für Wolke suchen wir ein Zuhause in Haus mit Garten, bei Menschen die bereits Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben und wissen welche Rasseeigenschaften diese Hunde haben. Bitte bedenken Sie, dass ein Welpe viel Arbeit macht und noch erzogen werden muss. Vermittelt wird Wolke vorerst mit einem Pflegevertrag und Kastrationsgutschein.

Massai


Die wunderhübsche Massai kam als Privatabgabe wegen einer Allergie ins Tierheim. Sie ist momentan noch zurückhaltende und sucht einfühlsame Dosenöffner. Schön wäre ein Zuhause mit Möglichkeit zum späteren Freigang, denn das gefällt Massai sehr.

Lennox


Dieser stattliche Schäferhundrüde wurde Anfang Mai in Zwickau herrenlos aufgefunden. Er ist zwar gechipt, aber der Chip leider nicht registriert, im Tierheim bekam der Hund den Namen Lennox. Sein Alter wird auf ca. 8 Jahre geschätzt, er hat eine Schulterhöhe von 65 cm. Der große Kerl freut sich über Streicheleinheiten und ist froh wenn jemand Zeit mit ihm verbringt. Lennox läuft sehr gut an der Leine und geht mit unseren Gassigehern gern spazieren. Wir vermuten, dass er vorher irgendwo ein Grundstück o.ä. bewacht hat, denn er passt sehr gut auf und meldet zuverlässig. Bei uns lebt er nun mit einer Hündin zusammen und hat sich dort sehr gut untergeordnet. Wir suchen ein Zuhause mit Haus und Garten, wo Lennox wieder etwas zum aufpassen hat und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann. Leider hat er bereits erste Anzeichen von Schäferhund typischen Krankheiten wie HD und ED, kommt damit jedoch momentan noch sehr gut zurecht. Bei wem darf Lennos in Zukunft wieder aufpassen und bekommt noch dazu die nötigen Streichel- und Kuscheleinheiten?

Notfall Many


Many (16,5 Monate alt) hofft auf ein Wunder, damit er endlich ein eigenes Zuhause bei tierlieben Menschen findet. Er kam im Alter von 9,5 Monaten ins Tierheim, nachdem sein Frauchen ihn 3 Tage vorher via Internetanzeige gekauft hatte und dann aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme den Hund gar nicht halten durfte. Die Abgabe des Tieres erfolgte durch einen Vormund. Bei Aufnahme im Tierheim wog dieser mittelgroße Hund (Schulterhöhe ca. 50 cm) gerade einmal 8 kg und war nur Haut und Knochen. Im Tierheim wurde er mit vielen kleinen Mahlzeiten aufgepäppelt. Many war bei Ankunft im Tierheim sehr zurückhaltend und hatte wahnsinnige Angst, was von einer schlechten Haltung in der Welpenzeit spricht. Leider erkrankte dieser arme Hund zu allem Übel noch am grauen Star und sieht somit nur noch sehr unscharf (ca. 10-15% Sehkraft) wie durch Milchglas. Laut Augenspezialist ist eine Operation nicht sinnvoll, da die Risiken sehr hoch sind und der Nutzen wenn überhaupt nur sehr gering. Trotz allem ist Many sehr neugierig und wir sehen bereits, dass man sein Vertrauen, wenn man sich Zeit nimmt und viel Liebe, Geduld aufbringt, durchaus gewinnen kann. Many muss noch ganz viel kennenlernen und sucht deshalb ein ruhiges Zuhause in Haus mit eingezäunten Garten wo er sich in Ruhe eingewöhnen und dann erst später Stück für Stück, die große weite Welt außerhalb des Grundstücks erkunden kann. Kinder sollten nicht im neuen Zuhause leben (oder ab 12 Jahre sein), ebenso keine Katzen. Hektische Bewegungen und laute Geräusche machen Many Angst. Many lebt derzeit mit einem älteren ruhigen, erfahrenen Rüden im Tierheim zusammen und orientiert sich sehr an seinem Kumpel. Auf hibbelige und hektische Artgenossen reagiert er gestresst da er nicht so schnell erkennen kann, wie diese ihm gesonnen sind. Many sucht ein Zuhause bei wahren Tierfreunden, die bereit sind mit ihm zu arbeiten und diesem jungen Hund eine Chance außerhalb des Tierheimes geben möchten. Wo gibt es diese tierlieben Menschen, die diesem jungen Hund helfen ein Leben außerhalb des Tierheimes zu führen. Wer hat Zeit und viel Einfühlungsvermögen, gern auch als Pflegestelle. Wer Many mit einer Patenschaft unterstützen möchte, kann dies auch tun. Vielen Dank!

Jimmy


Jimmy ist traurig, denn im Tierheim wird er immer übersehen. Der Labrador/Bardinomixrüde kam als Privatabgabe ins Tierheim, weil sich der in der Familie schon länger vorhandene Hund mit Jimmy nicht arangieren konnte. Jimmy ist ein kastrierter Labrador/Bardinomixrüde, 9 Jahre alt und mit seinen rund 65 cm Schulterhöhe ein wunderschöner großer Hund. Er ist noch sehr aktiv und benötigt viel Bewegung bzw. hat er sehr großen Spaß am Gassi gehen. Menschen gegenüber ist der bildhübsche Rüde sehr freundlich und aufgeschlossen, er kann auch gern in eine Familie vermittelt werden, die Kinder sollten aber schon größer (ab 12 Jahre) sein. Die fällige Grunderziehung dürfte für Jimmy kein Problem sein, da er sehr lernwillig und intelligent ist. Er wäre gern ein Einzelhund oder zu einer weiteren großen Hündin dazu, denn mit Rüden hat es Jimmy nicht so (Begegnungen beim Gassigehen sind aber kein Problem). Ob er Katzenverträglich ist, ist leider nicht bekannt. Jimmy würde sich riesig freuen, wenn er bald bei hundeerfahrenen Menschen in einem Haus mit Garten wohnen darf, denn er passt auch sehr gut auf. Wer gibt dem großen Knuddelbären endlich ein tolles Zuhause?

Seth


Hi Leute, ich bin Seth ein bildhübscher Setter Rüde, 4,5 Jahre alt und habe eine Schulterhöhe von ca. 60 cm. Wie man auf dem Foto unschwer erkennen kann, bin ich ein besonders hübscher Hund. Ich bin einfach nur Lieb und Nett zu Jedermann, im Tierheim bin ich deshalb bei allen Mitarbeitern und Gassigehern sehr beliebt. Ich bin absolut keine Schnappschildkröte und aufgrund meiner lieben Art auch für eine Familie mit Kindern sehr gut geeignet. Ich suche eine Familie, die mit mir spielt, tobt und natürlich ganz viel kuschelt. Mit anderen Hunden verstehe ich mich sehr gut, ob ich mit Katzen verträglich bin, ist nicht bekannt. Gesucht wird ein aktives Zuhause, wenn möglich mit Haus und Garten. Ein kleines Problemchen habe ich allerdings, ich muss das Alleinbleiben noch lernen, mit einer vorhandenen Hund ist dies jedoch für mich kein Problem, aber vielleicht können wir gemeinsam noch daran arbeiten. Wenn Sie so einem lieben und super verträglichen Hund wie mir ein Körbchen bieten wollen, dann kommen sie mich doch in der Tierherberge der Tierfreunde besuchen, damit wir bald zusammen kuscheln oder spazieren gehen können!

Amelie


Amelie kam als Fundkatze ins Tierheim, sie ist ca. 2 Jahre alt sehr lieb und verschmust. Amelie scheint früher einmal einen Autounfall gehabt zu haben, denn sie kann leider ihren Urinabsatz nicht kontrollieren. Wenn sich Amelie entspannt, dann kann es sein, dass sie auch einmal Urin außerhalb der Katzentoilette absetzt. Außerdem benötigt sie täglich etwas Lactulose mit ins Futter, damit der Kot weich bleibt und somit gut abgesetzt werden kann. Bei uns lebt Amelie in einer gemischten Katzengruppe ohne Probleme. Wer hat ein großes Herz für diese arme Katze und schenkt ihr ein Zuhause oder bietet sich als Dauer-Pflegestelle an. Schön wäre ein Zuhause mit Haus und Garten, wo Amelie in den Freigang kann und somit auch die wahrscheinlich größer ist, dass ein Hauptteil des Urinabsatzes in der Natur passieren kann. Wir hoffen, dass wir ganz tierliebe Menschen finden, welche Amelie noch ein schönes Katzenleben ermöglichen.